Maria Capobianco
Artikel von
Aktualisiert: 19.08.2021

Tierkrankenversicherung im Test & Tarifvergleich

Aktuelle Tests 2021, Tipps für den Vergleich & kostenloser Tarifvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Test der Tierkrankenversicherung zur Schadens- und Leistungsregulierung können u. a. Agila, Allianz und Uelzener überzeugen (Service Value, 2021).
  • Zu den fairsten Anbietern von Tierkrankenversicherungen gehören Allianz und Uelzener (Service Value, 2020).
  • Trotz hohen Kosten gilt die Agila laut Testberichten als sehr guter Tierkrankenversicherer mit einem leistungsstarken Versicherungsschutz.
  • Anbieter von Tierkrankenversicherungen unterscheiden sich nicht nur im Preis, sondern auch im Leistungsumfang. Um die passende Tierkrankenversicherung zu finden, sollten Sie einen unabhängigen Vergleich durchführen.
  • Nutzen Sie unseren kostenfreien Tarifrechner, um das beste Angebot online abzuschließen. Sie können Hund, Katze oder Pferd über uns versichern.

Testberichte zur Tierkrankenversicherung: Zusammenfassung und Vergleich

Zusammenfassend lässt sich zu den aktuellen Testberichten zur Tierkrankenversicherung sagen, dass Spezialversicherer wie Agila und Uelzener besonders überzeugen können. Die Allianz hat sich im Vergleich zum Vorjahr 2020 in der Studie von ServiceValue zur Schadens- und Leistungsregulierung von „gut“ auf „sehr gut“ verbessern können. Alle drei Anbieter können in den neuesten Testberichten zur Tierkrankenversicherung mit Bestnoten punkten. Die Tarife der Testsieger und weitere Tarife können Sie direkt bei uns vergleichen – nutzen Sie dazu einfach unseren kostenfreien Tarifrechner.

Finden Sie bei uns die beste Tierkrankenversicherung für Ihr Tier. Vergleichen Sie direkt passende Tarife – inkl. der Testsieger 2021! Der Vergleich ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Auf der Suche nach der passenden Tierkrankenversicherung?
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!
Jetzt aktuelle Tarife vergleichen Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Tierkrankenversicherungen im Test 2021: die beste Leistungs- und Schadensregulierung

Das Testinstitut Service Value führt 2021 eine große Studie durch, in der Versicherungsunternehmen hinsichtlich ihrer Leistungs- und Schadensregulierung überprüft werden. In der Sparte Tierkrankenversicherung werden 10 Unternehmen getestet. Für die Auswertung wurden über 58.000 Kundenmeinungen herangezogen (Quelle).

Testsieger der Tierkrankenversicherung 2021

Versicherer Bewertung
Agila Sehr gut
Allianz Sehr gut
Uelzener Sehr gut
Gothaer Gut
Petplan Gut

Tierkrankenversicherer im Fairness-Test 2020

Knapp tausend Versicherungskunden beteiligen sich an der von ServiceValue durchgeführten Online-Umfrage in 2020. 10 Anbieter werden in 6 Kategorien bewertet.

Fairness von Tierkrankenversicherern – Teilkategorien

  • Tarifleistung
  • Kundenberatung
  • Kundenservice
  • Kundenkommunikation
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Leistungsabwicklung

Anbieter, die überdurchschnittliche Ergebnisse erzielten, erhalten die Bewertung „gut“. Alle Anbieter von Tierkrankenversicherungen, die wiederum über dem Durchschnitt der „guten“ lagen, werden mit dem Qualitätsurteil „sehr gut“ ausgezeichnet.

Testsieger des Fairness-Tests 2020

Folgende Versicherer wurden mit „sehr gut“ bewertet:

  • Agila
  • Allianz
  • Uelzener

Testsieger der Umfrage aus dem Jahr 2018 ist die Agila Tierversicherung. Sie ist die einzige Versicherung, die in allen Teilkategorien sehr gute Ergebnisse erzielt. Insgesamt liegen 6 von 10 Versicherungsunternehmen über dem Branchendurchschnitt (Quelle).

Anbieter im Leistungsvergleich

Anbieter von Tierkrankenversicherungen unterscheiden sich nicht nur in den Kosten, sondern auch im angebotenen Leistungsumfang. Dieser variiert je nach Versicherungsunternehmen stark.

Legt man bei Abschluss einer Tierkrankenversicherung großen Wert auf ambulante- und stationäre Behandlungen sowie Operationen, empfehlen sich folgende Versicherungsgesellschaften:

  • Agila
  • Allianz
  • Helvetia
  • Uelzener

Agila: Versicherungsschutz im Rundum-Sorglos-Paket

Die Agila kommt ihrem Versicherungsversprechen nahe, einen vollumfassenden Versicherungsschutz für das Tier zu bieten. Denn sie versichert nicht nur jede Rasse, sondern sichert das Tier bereits ab dem zweiten Lebensmonat bis hin zu 9 Jahren ab. Weiterhin haben Tierhalter die Möglichkeit, den Leistungsumfang um Vorsorgemaßnahmen zu ergänzen. Auch was weitere Leistungen betrifft, bietet die Agila einen sehr großen Umfang an möglichen Leistungsergänzungen.

Jedoch verlangt die Gesellschaft ab dem 5. Lebensjahr des Tiers einen Selbstbehalt von 20 Prozent pro Versicherungsfall. Der umfassende Versicherungsschutz der Agila zeigt sich auch in den Versicherungsbeiträgen. Diese sind mit 380 bis 550 Euro für einen Hund sowie 215 bis 340 Euro für eine Katze im oberen Preissegment angesiedelt.

Erkennbare Leistungsunterschiede bei Helvetia, Allianz und Uelzener

Die Uelzener Versicherung bietet ähnlich der Agila ebenfalls einen umfassenden Leistungskatalog. Zusätzlich bietet die Uelzener einen Rabatt auf den Versicherungsbeitrag, wenn mehrere Hunde versichert werden. Im Schnitt sinken die Kosten pro Hund auf rund 325 Euro im Jahr.

Helvetia versichert im Tarif PetCare alle Hunderassen, die Allianz dagegen nicht. Zudem ist die Summe an Kosten, die der Versicherer pro Jahr rückerstattet, begrenzt. Die Allianz bietet dabei je nach Tarif ein Jahreslimit von 3.000 Euro bis 10.000 Euro, die Helvetia setzt eine Jahreshöchstleistung von lediglich 2.500 Euro im Basis-Tarif. In allen anderen Tarifen ist die Rückerstattungssumme der Helvetia jedoch unbegrenzt.

Helvetia: Rundum-Schutz

Wer einen umfassenden Schutz für sein Tier haben möchte, kann sich für den Tarif “PetCare Komfort” der Helvetia entscheiden. Dieser Tarif deckt alle zu versichernden Bereiche wie Heilbehandlungen, Vorsorgemaßnahmen, Kastrationen sowie Operationen ab. Zudem nimmt die Gesellschaft jede Rasse in ihre Versicherung auf. Ab einem Alter von 4 Jahren fordert die Helvetia eine Gesundheitsprüfung für das Tier. Mit etwa 443 Euro für einen Hund und 209 Euro für eine Katze bietet die Helvetia die Tierkrankenversicherung zu marktüblichen Beiträgen an.

Finden Sie bei uns die beste Tierkrankenversicherung für Ihr Tier. Fordern Sie einen individuellen Vergleich an – inkl. der Testsieger 2021! Der Vergleich ist für Sie kostenfrei und unverbindlich.

Auf der Suche nach der passenden Tierkrankenversicherung?
Wir sind stolz auf eine hohe Kundenzufriedenheit!
Jetzt aktuelle Tarife vergleichen Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Die Tierkrankenversicherung für Pferde

Neben Hund und Katze kann auch ein Pferd krankenversichert werden. Eine Pferdekrankenversicherung macht hinsichtlich der hohen Behandlungskosten für Pferde durchaus Sinn. Pferdehalter können bei der Uelzener Versicherung eine Krankenvollversicherung für ihr Pferd abschließen. Diese ist jedoch dementsprechend sehr preisintensiv. Eine gesonderte Pferde-OP-Versicherung ist bei vielen Anbietern auch separat abschließbar.

Anbieter von Pferdekrankenversicherungen:

  • GHV
  • Uelzener
  • Allianz (Pferde-OP-Versicherung)

Optimal ergänzt wird der Versicherungsschutz durch eine Pferdehaftpflichtversicherung.

Was macht eine gute Tierkrankenversicherung aus?

Wer auf der Suche nach einem guten Anbieter einer Tierkrankenversicherung ist, sollte auf folgende Leistungen achten:

  • Ambulante und stationäre Heilbehandlungen: Diese sollten im Idealfall nicht nur bei Operationen bis zu einem Kostenfaktor von mindestens 1.000 Euro gedeckt.
  • Vorsorgemaßnahmen: Aufwendungen, die für Impfungen anfallen, werden im besten Fall bis zu einer Summe von 100 Euro erstattet.
  • Kastrationen: Kastrationen jeglicher Art, nicht nur aus medizinischer Sicht, sollten bis 50 Euro versichert sein.
  • Operationen: Kosten von Operationen sollten bei Hunden bis zu einer Summe von mindestens 1.000 Euro sowie bei Katzen bis zu 500 Euro abgesichert werden.
  • Vorübergehender Auslandsaufenthalt: Hält man sich bis zu einer Dauer von sechs Monaten im Ausland auf, sollten entstandene Tierarztrechnungen ebenfalls erstattet werden.

Tierkrankenversicherungen vergleichen: Darauf sollten Sie achten

Der Versicherungsschutz hat seinen Preis und eine Krankenvollversicherung kostet im Schnitt mehrere hundert Euro im Jahr. Wer sein Tier krankenversichern möchte, sollte dies möglichst frühzeitig tun. Denn für junge Tiere sind die Beiträge deutlich günstiger. Auch ist es ratsam, das Tier chippen zu lassen, da dies u. U. die Versicherungsbeiträge senkt. Auch die Frage, welche Gebührensätze abgedeckt sind, ist ein entscheidender Kostenfaktor. Tierärzte können nach dem ein-, zwei- oder dreifachen Gebührensatz abrechnen.

OP-Versicherung als günstige Alternative

Da sich eine Krankenvollversicherung für ein Tier als sehr teuer herausstellen kann, ist die OP-Versicherung eine empfehlenswerte und vor allem günstige Alternative. Schließlich sind es vor allem hohe Kosten für eine Operation, die Tierhalter herausfordern.

Eine Tier-OP-Versicherung deckt die Kosten für nötige Operationen ab, die mit einem chirurgischen Eingriff verbunden sind. Heilbehandlungen und Impfungen sind nur im Krankenvollschutz enthalten.

Machen Sie den Tarifvergleich

In jedem Fall lohnt es sich, mehrere Angebote einzuholen und diese miteinander zu vergleichen. Nutzen Sie dazu gerne unseren kostenfreien Tarifrechner und schließen Sie direkt das passende Angebot online ab!

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Jetzt aktuelle Tarife vergleichen