Mario Müller
Artikel von
Aktualisiert: 05.12.2018

Zahnzusatzversicherung Test

Die Behandlung beim Zahnarzt kann schnell doppelt unangenehmen werden: Bei einigen zahnärztlichen Leistungen übernehmen die Krankenkassen nicht mehr als 65 Prozent der Kosten. Diese Lücke können Patienten mit einer Zahnzusatzversicherung schließen. Verbrauchermagazine wie z. B. die Stiftung Warentest (Ausgabe 2018-05) haben mit einem Zahnzusatzversicherung-Test ermittelt, bei welchen Versicherungen Patienten die besten Leistungen für ihr Geld bekommen.


Lesen Sie hier:

  • Diese Leistungen übernimmt eine Zahnzusatzversicherung.
  • So fallen die Ergebnisse der aktuellen Zahnzusatzversicherungs-Tests aus.
  • Diese Tarife sind derzeit erhältlich.

Einführung: Was übernimmt eine Zahnzusatzversicherung?

Eine Zahnzusatzversicherung springt immer dann ein, wenn die eigene Krankenkasse nicht die gesamten Kosten einer Zahnarztbehandlung übernimmt. Die Zahnzusatzversicherung übernimmt dann einen Teil oder sogar den gesamten Teil der übrigen Kosten.

Wie hoch die Kostenübernahme durch die Zahnzusatzversicherung ausfällt, hängt vom gewählten Tarif ab. Der Tarif entscheidet auch darüber, bei welchen Leistungen des Zahnarztes die Police überhaupt einspringt. Denn die Versicherung übernimmt nicht bei sämtlichen Behandlungen einen Anteil der Zahnarztrechnung.

Für Patienten sind bei der Wahl einer Zusatzversicherung also drei Dinge wichtig:

  • Bei welchen Behandlungen übernimmt die Zusatzversicherung die Kosten?
  • Wie hoch fällt die Kostenübernahme aus?
  • Wie teuer ist die Versicherung für den Versicherungsnehmer?

Zahnzusatzversicherung Test 2018

Es gibt mehrere unabhängige Test- und Prüfinstitute, die sich 2018 die Angebote der Zahnzusatzversicherung angeschaut haben.

Stiftung Warentest zur Zahnzusatzversicherung 2018

Die Stiftung Warentest hat wie bereits in den Jahren zuvor zahlreiche Tarife ermittelt, die ein “gut” oder ein “sehr gut” erhalten haben.

Der Test im Überblick:

  • 220 Zahnzusatzversicherungen im Test
  • “sehr gut” erhielten 70 Tarife
  • “gut” erhielten 66 Tarife

Die Bestnote 0,5 erhielten in diesem Jahr gleich drei Tarife:

  • Deutsche Familienversicherung Zahnschutz Exklusiv
  • Die Bayerische Zahn Prestige
  • Hanse Merkur EZL

Die Tarife auf den nächsten Plätzen schnitten kaum schlechter ab: der DKV KDTP100 + KDBE (Note 0,6) und der Tarif Hallesche Giga.Dent (Note 0,8).

Bei einem Zahnzusatzversicherungs-Test liegt es in der Hand der Prüfer, welchen Faktoren mehr Gewicht beigemessen wird und welchen weniger. Die Prüfer der Stiftung Warentest legten in diesem Fall besonders viel Wert auf die Erstattung im Bereich Zahnersatz.

DFSI für Focus Money 2018

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) hat im Auftrag von Focus Money mehr als 150 Tarife geprüft. Die beste Bewertung “hervorragend” erhielten dabei vier Tarife, ein “sehr gut” erhielten sechs Tarife, ein “gut” erhielten neun Tarife.

Die Tarife mit dem Urteil “hervorragend”

Anbieter Tarif
Allianz in Kooperation (in Kooperation mit AOK Baden-Württemberg) DentalBest (DB02)
Deutsche Familienversicherung (in Kooperation mit KKH) DFV KKH MeinPLUS ZahnSchutz Exklusiv
Deutsche Familienversicherung (in Kooperation mit energie-BKK) ZahnSchutz Exklusiv
Münchener Verein (in Kooperation mit Novitas BKK) Deutsche ZahnVersicherung Premium-Schutz

Die Tarife mit dem Urteil “sehr gut”

Allianz in Kooperation (in Kooperation mit AOK Baden-Württemberg)ZahnBest (ZB02) mit ZahnFit (ZF02)

Anbieter Tarif
ARAG

(in Kooperation mit SBK)

SBK Dent100
ARAG

(in Kooperation mit Bosch BKK)

DentalPro Z90Bonus
AXA (in Kooperation mit Hanseatischer Krankenkasse) Dent Premium-U
Bayerische Beamtenkrankenkasse (in Kooperation mit AOK Bayern) AOK-ZahnPRIVAT Premium
R+V

(in Kooperation mit R+V BKK)

Mitglieder premium (M1U)

Beste Schadensregulierung 2018

Die ServiceValue GmbH, eine Ratingagentur, hat in Kooperation mit Focus Money ermittelt, welche Versicherung im Bereich Schadens- und Leistungsregulierung am besten abschneidet. Dafür wurden Kunden befragt, die in den zurückliegenden 3 Jahren einen Schadensfall oder einen Leistungsfall bei ihrer Versicherung gemeldet haben.

Folgende Aussagen standen für die Befragten zur Auswahl:

  • “ausgezeichnet”
  • “sehr gut”
  • “gut”
  • “mittelmäßig”
  • “schlecht”
  • “kein Schadens-/Leistungsfall”

Das Ergebnis

Bewertung Versicherungsgesellschaft
“ausgezeichnet”
“sehr gut” Allianz
AXA
Barmenia
Debeka
DEVK
Deutsche Familienversicherung
Ergo Direkt
Signal-Iduna
“gut” Alte Oldenburger
ARAG
Bavaria Direkt
DKV
Hanse Merkur
LVM

Bei der Befragung wurden die Kunden von etwa 500 Versicherungsgesellschaften befragt. Die Zahnzusatzversicherung war dabei lediglich eine von mehreren Sparten.


Finden Sie den Tarif, der zu Ihnen passt – kostenlos und unverbindlich.

Frühere Tests

Test bei Focus Money 2017

Focus Money hat im Februar 2017 Zusatzpolicen getestet, die den Versicherungsschutz von gesetzlich Versicherten ergänzen. In Kooperation mit der Ratingagentur Franke und Bornberg bewerteten Experten das Preis-Leistungs-Verhältnis von Tarifen und Tarifkombinationen der Zahnzusatzversicherung. Getestet wurden die Tarife für Modellkunden im Alter von 30, 40 und 50 Jahren (Quelle).

Testsieger

Die Hallesche Versicherung war der einzige Anbieter, dessen Tarif-Kombination dentZE.90/dentZB.100 ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bot. Weitere 17 Versicherungen boten zumindest Tarife mit einem sehr gutem Verhältnis von Kosten und Leistungen. Eine davon war die Alte Oldenburger mit ihrer Zahnzusatzversicherung ZE80 und ZB 90.

Extra-Leistungen können wichtig sein

Die Basis-Leistungen sind selbstverständlich auch bei der Zahnzusatzversicherung entscheidend. Einige Tarife unterscheiden sich allerdings deutlich im Bereich der Zusatzleistungen. Patienten, die auf ein Segment der zahnärztlichen Behandlung besonders viel Wert legen, sollten hier genau hinschauen. Es kann durchaus sein, dass vermeintlich teure Tarife als günstig herausstellen, wenn Extra-Leistungen regelmäßig in Anspruch genommen werden.

Prophylaxe spielt in der Zahnmedizin eine große Rolle. Eine Umfrage zeigt: Jeder Fünfte putzt die Zähne lediglich einmal am Tag. Zahnärzte empfehlen hingegen, die Zähne zwei Mal am Tag für etwa zwei bis drei Minuten zu putzen. Ansonsten bilden sich durch Speise- und Getränkereste zahlreiche Bakterien, die die Zahnoberfläche schädigen.

Zahnzusatzversicherung Test

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Jetzt aktuelle Tarife vergleichen