Maria Capobianco
Artikel von
Aktualisiert: 14.11.2019

Festgeld im Test & Vergleich

Aktuelle Tests 2019, Tipps für den Vergleich & kostenloser Rechner

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Test der Festgelder bei Stiftung Warentest 2019 werden Kriterien wie die Wirtschaftsstärke der Staaten, die Konditionen der Zinsgutschrift sowie die Bedingungen der Versteuerung berücksichtigt.
  • Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) vergab 2018 erneut den Zins-Award. Im Bereich der Festgelder erhalten abcbank, Cronbank und Deniz-Bank eine Auszeichnung.
  • Beim Vergleich von Festgeldkonten sind einige Faktoren besonders wichtig. Dazu gehören laut Stiftung Warentest u. a. die Einlagensicherung, die Laufzeit, der Zinssatz und die Kündigung.
  • Mithilfe unseres Online-Rechners können Sie mit Ihrer Anlagesumme und dem Anlagezeitraum direkt ermitteln, welche Bank für Sie aktuell die besten Konditionen bietet. Das Angebot können Sie auch direkt online abschließen.

Festgeld im Test bei Stiftung Warentest 2019

Stiftung Warentest hat die unterschiedlichen Festgelder unter die Lupe genommen und ist der Frage auf den Grund gegangen, welche Festgeldkonten sich noch lohnen. Dafür haben die Experten insgesamt über 750 Angebote von Groß- und Privatbanken sowie ausländischen Onlinebanken untersucht (Quelle). Die genauen Testergebnisse der Festgeldkonten sind leider nur im Bezahlbereich von test.de einsehbar.

Um im Test Beachtung zu finden, mussten die Banken aus EU-Ländern und Ländern des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) Bestnoten im Länder-Rating erhalten haben. Die Wirtschaftskraft der Staaten bzw. Banken muss also ausreichend hoch sein.

Die Top 3 Länder mit Banken, die bei Finanztest im Festgeld-Test untersucht werden

Land Fitch-Rating Moody’s-Rating Standard & Poor’s-Rating
Belgien AA- Aa3 AA
Deutschland AAA Aaa AAA
Frankreich AA Aa2 AA

Die vergebenen Rating-Noten entsprechen den Bewertungen „sehr sichere Anlage“ sowie „sichere Anlage“. Mit der Wirtschaftsstärke ist auch die Einlagensicherung der Staaten und Banken stabil. Zu den weniger wirtschaftskräftigen Ländern zählen u. a. Bulgarien, Lettland, Malta, Rumänien und Tschechien (Quelle).

Weitere Kriterien von Stiftung Warentest

Die im Test der Festgelder untersuchten Angebote mussten weiterhin folgende Kriterien erfüllen:

  • Keine Nebenkosten für z. B. Kontoeröffnung oder -führung
  • Der beste Zins muss bereits für einen Sparbetrag von mind. 20.000 Euro gelten
  • Es muss eine Zinsgutschrift bei mehrjährigen Anlagen erfolgen (Zinseszins)
  • Es wird keine Quellensteuer für Angebote von Auslandsbanken fällig.
  • Der Zins wird nicht als Gesamtbetrag erst bei Laufzeitende ausgezahlt.
  • Es gibt keinen Negativzins

Mit unserem Festgeld-Vergleich ermitteln Sie, bei welchem Anbieter es derzeit die besten Konditionen gibt.

Vergleichen Sie jetzt eine Auswahl sehr guter Festgeldkonten 2019

DISQ vergibt Zins-Award 2018: Ergebnis Festgeldkonten

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) vergibt gemeinsam mit dem Nachrichtensender n-tv und der FMH-Finanzberatung jährlich den Zins-Award. Der Preis soll Verbraucher bei der Suche passender Finanzprodukte helfen und den Finanzsektor transparenter machen.

Die FMH-Finanzberatung prüfte über einen längeren Zeitraum die Konditionen der verschiedenen Produktbereiche von Banken, Versicherern und Vermittlern. Die Unternehmen, die hier am besten abschnitten, wurden anschließend hinsichtlich ihrer Servicequalität geprüft. Dafür wurden Anfragen per E-Mail gestellt und telefonische Beratungen in Anspruch genommen. Außerdem nahmen die Tester die Internetauftritte unter die Lupe (Quelle).

Preisträger des Zins-Award 2018 – Festgeld

Bank Laufzeit Auszeichnung
abcbank 12 Monate Top Festgeld 10.000 Euro, Anbieter mit erweiterter Einlagensicherung
Cronbank 3 Jahre Top Festgeld 10.000 Euro, Anbieter mit erweiterter Einlagensicherung
Deniz-Bank 3 Jahre Top Festgeld 10.000 Euro, Anbieter mit gesetzlicher Einlagensicherung

Festgeld vergleichen: Das sind die wichtigsten Faktoren

Wer sein Geld anlegen möchte, sollte sich im Vorfeld gründlich darüber Gedanken machen, wie er sein Geld anlegen möchte. Hat man sich für die sichere Form des Festgeldkontos entschieden, heißt es, Banken und ihre Angebote für Festgelder zu vergleichen. Dabei spielen eine Reihe von Faktoren eine wichtige Rolle, wie auch die Experten von Stiftung Warentest betonen.

Das sollten Sie beim Vergleich von Festgeldern beachten

1. Einlagensicherung: Dabei geht es um die Sicherheit Ihres Geldes, falls es zu einer Bankenkrise kommen sollte. Bei mehr als 100.000 Euro Sparsumme empfiehlt Stiftung Warentest, die Einlagensicherung zu prüfen. Bei den meisten deutschen Banken sind Beträge von mehreren Millionen abgesichert, bei ausländischen Banken dagegen meist nur bis 100.000 Euro.

2. Produktauswahl: Oftmals haben Angebote, die während der Laufzeit unkündbar sind, bessere Zinsen. Angebote mit einem vorzeitigen Kündigungsrecht sind schlechter verzinst. Wenn Sie lieber flexibel bleiben wollen, ist unter Umständen das Tagesgeldkonto die bessere Geldanlage.

3. Zinssatz: Da Banken ihre Zinsen täglich ändern dürfen, sollten Sie sich den aktuellen Zinssatz schriftlich bestätigen lassen, wenn Sie sich für eine Festzinsanlage entschieden haben.

4. Laufzeit: Beachten Sie die Laufzeit von Festgeldkonten. Ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Vertrag ist bei vielen Angeboten gar nicht oder nur in Verbindung mit sehr hohen Gebühren möglich. Seien Sie sich daher sicher, dass Sie das Geld für die nächsten 1, 3 oder 5 Jahre nicht brauchen.

5. Besteuerung: Wenn Sie längerfristig Ihr Geld auf ein Festgeldkonto anlegen, dann achten Sie auf eine gleichmäßige Verteilung der Zinsen. Am besten ist es, wenn Ihnen die Zinsen als jährliche Gutschrift ausgezahlt werden. Ungünstiger ist es dagegen, wenn die Bank Ihnen zum Laufzeitende die Zinsen als Gesamtbetrag auszahlt. Dann werden diese nämlich steuerpflichtig und belasten den Sparerpauschbetrag.

6. Kündigung: Achten Sie auf die Art der Kündigung des Festgeldkontos. Meistens läuft die Anlage zu Laufzeitende einfach aus und Sie können sich das Geld auszahlen lassen. In einigen Fällen müssen Sie einige Zeit vor Laufzeitende eine explizite Kündigung einreichen. Andernfalls legt die Bank das Geld für die gleiche Laufzeit und zu aktuellen Konditionen erneut an.

Unabhängige Online-Rechner zeigen den Weg

Eine Alternative zum Gang von Bank zu Bank sind Online-Rechner zum Festgeld. Wichtig hierbei ist, dass es sich um unabhängige Online-Rechner wie unseren handelt. Nur so können Sie sicher sein, dass nicht nur firmeninterne Produkte angezeigt werden.

In unserem Online-Rechner können Sie Banken und ihre Festgelder vergleichen, indem Sie Ihren Anlagebetrag angeben und den Anlagezeitraum auswählen. Dann wird Ihnen auch direkt der Zinssatz pro Jahr angezeigt. Die Konditionen und die Einlagensicherung können Sie ebenfalls einsehen.

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Jetzt aktuelle Festgeldkonten vergleichen