Maria Capobianco
Artikel von
Aktualisiert: 11.01.2017

Fondsgebundene Lebensversicherung Test

Die fondsgebundene Lebensversicherung gilt als teuer und unsicher. Angesichts dieses Pauschalurteils stellt sich die Frage, warum sich ein Versicherter für ein fondsgebundenes Produkt entscheiden sollte. Immer mehr weisen unabhängige Institutionen wie die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) darauf hin, dass angesichts des niedrigen Zinsniveaus nahezu alle Versicherer in den letzten Jahren ein solides Ergebnis erwirtschaftet haben. Deshalb lohnt es sich, die fondsgebundene Lebensversicherung im Test genauer zu untersuchen und ihren Kosten-Nutzen abzuwägen.

Rendite abhängig vom Auszahlungszeitpunkt

Bei der fondsgebundenen Lebensversicherung handelt es sich um eine Kombination aus Fondsanlage und verbundener Risikolebensversicherung. Im Gegensatz zur klassischen Lebensversicherung werden die Beiträge zur fondsgebundenen Lebensversicherung in Investmentfonds investiert. Bei Auslauf des Versicherungsvertrages, werden dem Versicherungsnehmer die bis dahin angesparten Fondsanteile ausgezahlt. Dabei spielt vor allem der Zeitpunkt der Auszahlung eine wichtige Rolle. Weist der Markt zum Zeitpunkt des Ausstiegs ein solide Entwicklung bzw. Wachstum auf, hat sich die fondsgebundene Lebensversicherung als gewinnbringend erwiesen. Tritt der gegenteilige Fall einer Marktschwäche ein, muss man sich eingestehen, dass die Fondspolice ein Verlustgeschäft war.

Geringe Möglichkeiten einer differenzierten Fondsauswahl

Fondsgebundene Lebensversicherungen haben den Nachteil,dass sie an einige wenige Fonds gekoppelt sind. Wer einen Wechsel des Investmentfonds vornehmen möchte, der lässt sich auf ein weiteres Angebot seiner Versicherung ein und es entstehen weitere Kosten. Jedoch ist es ein Wechsel des Investmentfonds nicht zwingend notwendig. In vielen Versicherungstarifen haben Versicherte die Möglichkeit eine Auswahl zwischen Aktien-, Renten- und Immobilienfonds zu treffen.

Unterschiedliche Optionen das Investment abzusichern

Aufgrund ihrer Fondsstruktur haben Versicherungsnehmer kaum Chance auf eine Garantieverzinsung. Nichtsdestotrotz gibt es Lebensversicherungen, die den Aspekt der Höchststandgarantien in ihren Versicherungsverträgen integrieren. Mit der Vereinbarung einer Höchststandgarantie sichert sich der Sparer den Marktwert, den der Fonds an gewissen Stichtagen erreicht hat – für den Fall,dass der Vertrag zum Zeitpunkt des Auslaufs weniger wert ist.  Eine andere Möglichkeit der Absicherung  bietet sich dem Versicherungsnehmer mit der Aufteilung der Versicherungsbeiträge. In dem Fall kann zwischen unterschiedlichen Aufteilungsmodellen gewählt werden. Zum Beispiel fließt ein Teil der Versicherungsbeiträge in Fonds, während der andere Teil einem Garantiefonds zugute kommt. Bei dem Garantiefonds findet eine Anlage nach dem Vorbild der Kapitallebensversicherung statt, worauf der Versicherte eine Garantieverzinsung erhält.

Garantien sind sehr kostenintensiv

Jedoch sind diese Garantien und Abschlusskosten für eventuelle Neuverträge mit einem hohen Kostenfaktor verbunden. Beschränken sich die Abschlusskosten der klassischen Lebensversicherung auf vier Prozent der Versicherungsbeiträge, bleibt die fondsgebundene Variante frei von jeglichen Regelungen. Währenddessen muss bei den Verwaltungsgebühren mit der doppelten Kostenbelastung gerechnet werden: für die Versicherung und den Fondsanteil.

Bei Fragen zur fondsgebundenen Lebensversicherung, nehmen sie Kontakt mit unseren unabhängigen Versicherungsmaklern auf. Wir unterstützen sie gerne bei der Suche nach der passenden Versicherung. Telefonisch unter 030 – 922 77 527 oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Fondsgebundene Lebensversicherung – Finanzzeitschrift €uro hat getestet – Februar 2014 (Stand: Januar 2016)

Das Konzept der fondsgebundenen Lebensversicherung wurde zuletzt von der Finanzzeitschrift €uro durchleuchtet. Dabei legte sie das Augenmerk ihrer Bewertungen auf die erwirtschafteten Renditen der unterschiedlichen Lebensversicherungen und zeigt auf, welche Fondspolicen sich besonders lohnen. Für die Analyse wurden drei unterschiedliche Depotklassen klassifiziert:

  • Depotklassen mit über 50 Prozent Aktien
  • Depotklassen mit ausgewogenem Aktienanteil zwischen 30 und 50 Prozent
  • Depotklassen mit Aktienanteil unter 30 Prozent

Testsieger

Bei der Wahl einer Fondspolice mit geringen Aktienanteil,  verfolgt der Anleger eine sicherheitsorientierte Anlagenstrategie. Mit zunehmender Sicherheit werden aber auch die Möglichkeiten einer  sehenswerten Rendite minimiert. Hierbei zeigt der Test, dass die R+V Luxembourg mit ihrer Anlage „Elegance“ zu den besten sicherheitsorientierten Lebensversicherungen gehört. Im Gegensatz dazu kann sich vor allem die Allianz in den anderen Bereichen als beste fondsgebundene Lebensversicherung präsentieren.

Fondsgebundene Lebensversicherung bei Finanztest

Finanztest hat die fondsgebundene Lebensversicherung im Jahr 2011 (Ausgabe: 08/2011)  im Test betrachtet. Insgesamt war das Ergebnis recht durchschnittlich, obwohl ein Direktversicherer bei der Fonds-Lebensversicherung mit sehr guten Bewertungen punkten konnte. Auf dem ersten Platz landete die Hannoversche Leben mit dem Tarif FR3, sie wurde mit der Gesamtbewertung 1,7 beurteilt und erhielt insgesamt ein „Gut“. Auf Platz zwei folgte die Condor mit dem Tarif Comfort F, der ein 2,6 und ein „Befriedigend“ bekam. Die Gothaer wurde mit dem FR09-1 mit dem Urteil 2,7 und ebenfalls „Befriedigend“ belegt. Geschuldet war dieses Ergebnis in der Regel der hohen Kostenstruktur.

Beste fondsgebundene Lebensversicherungen mit Beitragsrückgewähr

Versicherer Tarif Note
Hannoversche Leben FR 3 1,7
Condor 778 Comfort F 2,6
Gothaer FR09-1 2,7
HanseMerkur Tarif R 2,7
CosmosDirekt Tarif CFR 2,8
Europa Tarif E-FR3 2,9
Condor Tarif 778 Comfort 3,3
VHV VFR 4 M / VFR 4 F 3,6
Stuttgarter 53oG 3,7
Volkswohl Bund Tarif FR 4,0

Ranking fondsgebundener Lebensversicherungen mit Rückzahlung des Policenwerts

Versicherer Tarif Note
Interrisk SFRV 1,7
HanseMerkur Tarif R 2,6
Condor 778 Comfort F 2,8
Gothaer Tarif FR09-2 3,1
Condor 778 Comfort 3,4
Skandia SFR11-Z 3,4
R+V Tarif FVK 3,6
Generali Tarif IR 09 3,7
Interrisk Tarif AFRV 3,7
Neue Leben Tarif FRV10 3,9

Fondsgebundene Lebensversicherung mit Rückzahlung des von 60 Prozent der vereinbarten Beitragssumme

Versicherer Tarif Note
Interrisk Tarif SFRV 1,6
Condor Tarif 778 Comfort F 1,7
Gothaer Tarif FR09-3 2,9
WWK Tarif FV02F 2,9
WWK Tarif FVx02F 3,0
Condor Tarif 778 Comfort 3,3
VHV Tarif FR4tF 3,5
Generali Tarif IR 09 3,7
Interrisk Tarif AFRV 3,7
Stuttgarter Tarif53mG 3,7

Bewertung anhand der garantierten Summe

Stiftung Warentest hat in der Analyse 2011 auch die garantierte Auszahlung im Todesfall beleuchtet. Sie unterscheidet sich von der Auszahlung zum Ablauf des Versicherungsvertrags, denn sie steht für die Summe, die die Hinterbliebenen im Todesfall der versicherten Person vor dem Zeitpunkt des Vertragsablaufs sicher ausgezahlt erhalten. Im Testergebnis gingen die Kosten und die Anlagemöglichkeit sowie die Transparenz des Versicherers ein. Auffallend war, dass die Interrisk mit dem Tarif SFRV auf den ersten Platz kam, sie erzielte die Note 1,7 oder ein „Gut“. Es folgten die HanseMerkur mit der Note 2,6 sowie die Condor mit einer 2,8, welche jeweils der Note „Befriedigend“ entsprachen. Insgesamt war auch bei einer Bewertung der garantierten Auszahlungssumme auffallend, dass sich eine große Menge der untersuchten Gesellschaften im Mittelfeld bei einer Note „Befriedigend“ einpendelten. Vor dem Hintergrund der Sicherheit im Todesfall ist die fondsgebundene Lebensversicherung sehr zu empfehlen.

Die Lebensversicherung und ihre Tücken

Stiftung Warentest mit wichtigen Hinweisen

Die Analyse von Stiftung Warentest gibt wichtige Anreize, worauf man beim Abschluss einer Fonds-Lebensversicherung achten sollte. Im Fokus stehen die Kosten, die der Versicherer geltend macht. Während die Abschlusskosten weniger relevant sind, geht es hier vor allem um die laufenden Verwaltungskosten, die auch für die Fondsverwaltung aufgewendet werden. Der Versicherte ist somit gut beraten, einen Blick auf die Kostenstruktur zu werfen, bevor er sich endgültig für einen Versicherer entscheidet. Dann kann die fondsgebundene Lebensversicherung eine interessante Alternative für Anleger sein, die die Wertschwankungen am Kapitalmarkt richtig einzuschätzen wissen.

Etablierte Verbraucherschützer geben Entwarnung

Wie die Kapitallebensversicherung (Kapitallebensversicherung Test) steht auch die Fonds-Lebensversicherung permanent in der Kritik von Marktexperten. Neben den Kosten stehen die Rendite und die Sicherheit im Fokus, beide Aspekte sind bei der Fonds-Lebensversicherung von großer Bedeutung. Angesichts der durchgängig soliden Ergebnisse in den großen Analysen des map-Reports, von Morgen und Morgen und von Stiftung Warentest gehen Institutionen wie die BaFin davon aus, dass die Versicherer bei der klassischen und der fondsgebundenen Lebensversicherung solide Ergebnisse erwirtschaften werden, die dazu ausreichen, die garantierten Leistungen zu erfüllen.

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Kostenfreien Vergleich anfordern