Mario Müller
Artikel von
Aktualisiert: 15.05.2018

Riester-Rente Test

Viel Kritik hat die staatlich geförderte Riester-Rente hinnehmen müssen. Und doch ist sie nicht nur laut Stiftung Warentest auch 2018 noch immer die erste Wahl als private Altersvorsorge. Denn im Gegensatz zu anderen Vorsorge-Produkten zieht sie ihren klaren Vorteil durch die staatliche Förderung, die erst kürzlich angehoben wurde. Im Riester-Rente Test werden die besten Anbieter ermittelt.

Die Riester-Rente im Test

Zur Riester-Rente erscheinen mehrmals im Jahr neue Testergebnisse. Denn nicht nur Testinstitute wie Finanztest bzw. Stiftung Warentest prüfen die Riester-Rente Angebote, sondern auch Ratingunternehmen erstellen regelmäßig Aufstellungen zur Riester-Rente. Im Riester-Rente Test liegt das Augenmerk der Experten in den meisten Fällen auf den Renditen. Da diese Form der Altersvorsorge staatlich reguliert wird, sind die Grundbedingungen bei allen Anbietern ähnlich. Die Rendite und die Kosten spielen in den Ergebnissen daher die wichtigste Rolle. aber auch die Service-Qualität, sowie Verständlichkeit und Transparenz sind nicht zu unterschätzende Kriterien, um die Anbieter qualitativ zu unterscheiden.

Riester-Rente im Test vom IVFP

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung hat im Juli 2017 die Riester-Tarife von 31 Versicherungsunternehmen untersucht und benotet. Die Gesamtwertung setzt sich aus vier Teilnoten zusammen. Bewertet wurden die Unternehmensqualität, die Rendite, die Flexibilität und die Transparenz. Von 45 bewerteten Tarifen erhalten 30 Noten zwischen 1,1 und 1,9.

Es liegen Ergebnisse für vier verschiedenen Tarifvarianten vor.

Die drei besten je Tarfikategorie (Quelle):

Rang klassisch Klassik plus Index fondsgebunden mit Beitragsgarantie Comfort
1 Allianz Allianz Allianz Allianz Allianz
2 R+V neue leben Stuttgarter Alte Leipziger Württembergische
3 Debeka Axa Stuttgarter Zurich

DISQ testet Altersvorsorge-Versicherer 2017

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat Ende des Jahres 2016 eine Studie zu den Altersvorsorge-Versicherern veröffentlicht und im Zuge dessen Riester- und Rürup-Rente Produkte unter die Lupe genommen. 15 Versicherungsunternehmen sind in der Studie vertreten. Leider haben nur sechs Versicherer ihre Produktdaten für die Bewertung freigegeben. Die anderen werden daher nur hinsichtlich ihrer Service-Qualität bewertet.

Die Leistungsbewertung erfolgte in Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke und Bornberg. Hier überzeugen alle Produkte. Vier von sechs Anbietern erhalten eine sehr gute Bewertung. Die zwei anderen sind immer noch gut.

Unternehmen Punkte (max. 100) Qualtitätsurteil
Württembergische 84,7 sehr gut
HDI 81,9 sehr gut
Alte Leipziger 81,4 sehr gut
Axa 80,9 sehr gut
Provinzial Nord-West 79,2 gut
AachenMünchener 75,0 gut

Im Bereich Service hat sich im Vergleich zum Vorjahr nicht viel getan. Auch 2017 werden nur drei Unternehmen mit gut bewertet. Alle Anderen sind lediglich befriedigend. Die Württembergische, Testsieger in der Leistungsanalyse, belegt im Service den letzten Platz und bietet nach Ansicht des DISQ lediglich ausreichenden Service. Die drei Unternehmen mit gutem Service sind 2017 die AachenMünchener, die Axa und die Provinzial Nord-West.

Ein aus dem Testergebnis resultierender Tipp: Wer sich für eine Altersvorsorge interessiert, sollte das persönliche Gespräch suchen, ob nun direkt beim Anbieter oder über einen Versicherungsmakler, sollte jeder selbst entscheiden.

Bei Fragen zur Riester-Rente, nehmen sie Kontakt mit unseren unabhängigen Versicherungsmaklern auf. Wir unterstützen sie gerne bei der Suche nach der passenden Versicherung. Telefonisch unter 030 – 120 82 82 8 oder per E-Mail unter [email protected].

Riester-Rente Test – DISQ Dezember 2015

Die Riester-Rente wurde zuletzt vom Deutschen Institut für Service-Qualität, im Hinblick auf Leistung und Service einer näheren Betrachtung unterzogen. Haben die Versicherer im Leistungsbereich mit herausragenden Bewertungen überzeugen können, offenbarten sich beim Service deutliche Schwachstellen. Besonders in der Kritik, stand dabei die unzureichende Beantwortung von E-Mailanfragen. Hierbei konnten lediglich drei Versicherer mit einem guten Testergebnis aus der Bewertung hervorgehen. Weitere 12 Versicherer mussten sich hingegen mit einer befriedigenden Kritik zufriedengeben.

Zu den besonders leistungsstarken Anbietern gehören:

  • Allianz
  • Debeka
  • R+V

Riester-Rente bei Stiftung Warentest – Oktober 2015

Das Versicherungskonzept der Riester-Rente von Stiftung Warentest (Ausgbe: 10/2015) hinsichtlich folgender Kriterien genauer unter die Lupe genommen:

  • Rentenzusage und Kosten
  • Anlageerfolg
  • Transparenz
  • Flexibilität

Ausgangssituation

Bei dem Modellkunden handelt es sich um einen Vorsorgesparer, der 2015 den Beginn einer Riester-Rentenversicherung anstrebt. Dabei zahlt er jährlich bis zu 1.046 Euro in den Versicherungsvertrag ein. Zudem erhält er die staatliche Förderung in Höhe von jährlich 154 Euro. Im Rahmen der Rentenbezugsphase wurde eine Rentengarantiezeit von zehn Jahren festgelegt. Zudem hat der Sparer nach insgesamt 30 Beitragsjahren, spätestens ab dem 67. Lebensjahr Anspruch auf die Rentenzahlung.

Im Großen und Ganzen kristallisiert der Test heraus, dass lediglich vier der 23 Angebote mit einer guten Bewertung aus der Untersuchung hervorgehen können. Häufig konnten die getesteten Angebote, insbesondere in den Bereichen Anlageerfolg sowie Rentenzusage und Kosten, nur mäßige Bewertungen erzielen.

Testsieger

Zu den gut bewerteten klassischen Riester-Rentenversicherungen gehören folgende Angebote:

Versicherung Tarif
HanseMerkur24 Riester Meister
Hanse Merkur Riester Care RA 2015 S
Hanse Merkur Riester Care RA 2015 M
Alte Leipziger Fiskal

Im Zuge ihrer Analyse hat sich Stiftung Warentest ebenfalls mit der Ermittlung von Testsiegern für Fondssparpläne auseinandergesetzt. Im Gegensatz zu anderen Tests wurden keine Noten vergeben. Stattdessen wurden in diesem Bereich Empfehlungen angeführt.

Zu ihren empfohlenen Fondssparplänen gehören die nachfolgenden Versicherungstarife:

Versicherung Tarif
DWS TopRente Balance
Union Investment UniProfiRente
Select Mischfonds BonusRente
DekaBank BonusRente

Riester Rente bei Focus Money – August 2015

Auch Focus Money (Ausgabe: 32/2015) hat sich 2015 mit dem Thema der Riester-Rente auseinandergesetzt. In Zusammenarbeit mit dem Analysehaus Franke & Bornberg haben sie die verschiedenen Angebote hinsichtlich zwei entscheidenden Größen unterschieden:

  • Versicherer mit Filialnetz
  • Versicherer ohne vor-Ort Beratung

Testsieger

Nach Auswertung der Angebote konnten folgende klassische Versicherungstarife als Testsieger hervorgehen:

Versicherung Tarife
Allianz Klassik
Targo Reform-Rente-Sicherheit
HUK-Coburg RZU
HUK24 RZU24
CosmosDirekt klassische Riester Rente
HanseMerkur24 Riester Meister

Im Gegensatz dazu haben im Bereich der fondsgebundenen Riester-Rente nachfolgende Versicherer überzeugt:

Serviceversicherer

Versicherung Tarif
Allianz Invest Alpha Balance
Continentale VorsorgePlusPlan
Gothaer ErgänzungsVorsorge-ReFlex

Direktversicherer

Versicherer Tarif
HanseMerkur24 Invest Riester Meister
CosmosDirekt fondsgebundene Riester Rente

Riester-Rente – Institut für Transparenz klärt auf – Januar 2015

Fragt man in die Runde, wie  die Aussichten für eine entsprechende Pension mit der Riester-Rente aussehen werden Aussagen wie „Das lohnt sich doch gar nicht“ deutlich. Doch wie eine Studie des Instituts für Transparenz zeigt sind diese Bemerkungen völlig überholt und es besteht eine reelle Chance die Kapitalmehrung mithilfe der Riester-Rente zu betreiben. Das Institut hat herausgefunden, dass eine alleinstehende Person beim Riestersparen innerhalb von 10 Jahren jährliche Renditen zwischen 3,22 und 5,19 Prozent verzeichnen konnte. Gab es unter den Anlegern Riestersparer mit Kind konnten sie sogar jährliche Renditen zwischen 5,44 und 7,34 Prozent erzielen. Je höher die Kinderzahl ausfällt, desto höhere Erträge können Sparer sich gut schreiben lassen.

Unterschiede bei ausgezahlter Rente

Bei Betrachtung der unterschiedlichen Riester Renten verzeichneten sich merkliche Diskrepanzen im Hinblick auf die tatsächlich ausgezahlte Rente. In dem Zusammenhang wurde einem Sparer ohne Kind bei einer Sparlaufzeit von zwölf Jahren bei der Cosmos Direkt in Kapital in Höhe von 22.747 Euro in Aussicht gestellt. Hätte sich der Sparer hingegen für die Riester Rente bei der Ergo entschieden, wäre im lediglich eine Rente in Höhe von 19.124 Euro ermöglicht worden. Diese doch sehr spürbaren Unterschiede ergeben sich größtenteils aufgrund des Zwiespalts, der zwischen dem Anlageerfolg und der der Kosten des Riester-Vertrags besteht.

Testsieger

Vor diesem Hintergrund haben lediglich drei der untersuchten Riester Renten mit ansprechenden Renditen den Titel „Testsieger“ für sich entscheiden können: 

Platz Anbieter Riester Rente Rendite
1 Cosmos CFRA 3,51 Prozent
2 Debeka FRB 3,33 Prozent
3 Volkswohl Bund ASR 3,32 Prozent

Im Gegensatz dazu, haben anderer Angebote mit deutlich schlechteren Renditeerfolgen abschneiden können. Somit wurde die Riester Rente der Ergo als das Angebot mit den schlechtesten Renditen deklariert, da sie Renditen in Höhe von 0,23 Prozent ermöglichen.

Riester Rente Test 2014

Daneben hat sich auch Focus Money (Ausgabe: 32/2014) gemeinsam mit der Ratingagentur Franke & Bornberg der Analyse der Riester Rente angenommen. Im Zuge dessen wurden die Riester Renten gemäß ihrer Finanzstärke, Tarifbedingungen und ihrer Rentenleistungen einer näheren Betrachtung unterzogen.

Dabei hat sich folgende Rangfolge abzeichnen können: 

Platz Anbieter Riester Rente Note
1 Targo Reform-Rente Sicherheit-Tarif 1,34
2 Huk-Coburg Riester Rente RZU 1,44
3 Debeka RiesterRente F1 1,55
4 Allianz RiesterRente Klassik ARS1U 1,67
5 Nürnberger Beamten ZulagenRente  NBR2707 1,67

Indirekte Ansprüche

Sofern der Ehepartner selbst einen Riester-Vertrag abgeschlossen hat, kann der Partner ebenfalls eine Riester-Rente abschließen. Egal, ob er direkt förderberechtigt ist oder nicht. Der Sparer hat dabei nicht mehr als fünf Euro im Monat zu zahlen. Auch bei dieser eher geringen Beitragszahlung hat der Riester-Sparer Anspruch auf die volle staatliche Zulage. Informationen auch zum Wohn-Riester finden Sie hier: Wohn Riester im Test.

Riester Rente Stiftung Warentest 2013/2014

Auch im Riester Test der Zeitschrift Finanztest (Ausgabe: 12/2013) aus dem Hause Stiftung Warentest gibt es fünf gute Angebote. Hierzu zählen die Riester Renten der HUK24, Alte Leipziger, Hannoversche (gleich mit zwei Tarifen) und die Hanse Merkur. Als großer Verlierer ist die Debeka auszumachen. Sie rutscht mit Ihrer staatlich geförderten Rente immer weiter ab. Mittlerweile wurde sie sogar aus den Top 5 verdrängt und bekommt nicht einmal mehr die Bewertung gut. Es reicht nur noch für eine befriediegende Note von 2,7.

Erkennbar sind vor allem höhere Kosten und niedrigere Zinsen auf die eingezahlten Beiträge und die Zulagen. Vergleichen Sie daher ausführlich und lassen Sie sich von allgemeinen Testergebnissen wie dem der Stiftung Warentest nicht allzu sehr beeinflussen. Entscheidend ist, dass das Angebot direkt auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt wird. Eine Beratung ist ein absolutes Muss. Schon allein wegen der hohen Komplexität und der vielen möglichen Fehlerquellen beim Abschluss einer staatlich geförderten Riester Rente.

Riester-Rente Anbieter im Test 2012

In der Finanztest-Ausgabe 10/2012 kann die HUK24 als Testsieger ermittelt werden. Der Anbieter erhält eine gute Gesamtbewertung bei der Stiftung Warentest von 2,4. Die besten fünf Anbieter im Test sind:

Rang Versicherung Tarif
1 HUK24 RZU 24
2 Alte Leipziger klassische Riester-Rente RV50
3 Hanse Merkur Riester Care RA 2012
4 Hannoversche Rester-Rente PLUS KAV 1(Vertrieb über die ING-Diba)
5 Debeka Riester-Rentenversicherung F1

Ausführliche Informationen zu aktuellen Riester Rente Tests hier nochmal im Vergleich.

Wichtige Kriterien bei Finanztest

Großen Wert hat die Stiftung Warentest diesmal auf den Anlageerfolg, die Rentenzusage (garantierte Rente), die Transparenz sowie die Flexibilität gelegt. Versicherungen, die zu hohe Kosten verlangt haben, konnten allerdings keine gute Bewertung erhalten. Der Testsieger kann in allen wichtigen Kategorien gute Bewertungen erzielen. Befriedigend fiel die Beurteilung der Stiftung Warentest hingegen in Sachen Anlageerfolg aus. In dieser für die Riester-Sparer so wichtigen Kategorie kann die Debeka im Test besser abschneiden.

Riester-Rente mit Fonds ist im Test rentabler

Riester-Renten, die in Fonds angelegt werden, weisen deutlich geringere Kosten auf als die klassische Rentenversicherung. Es werden hier maximal Gebühren von bis zu fünf Prozent erhoben. Im Vergleich dazu verlangen die Versicherer bei den klassischen Riester-Rentenversicherungen bereits Kosten von bis zu 20 Prozent. Das hat zur Folge, dass die tatsächliche Rendite geringer ausfällt, was garantierte Rente schmälert.

Riester Fondssparplan-Testsieger

Die Ergebnisse bei der fondsgebundenen Altersvorsorge fallen schon wesentlich besser aus als bei der herkömmlichen Riester-Rente. Im Test kann die Allianz sogar eine sehr gute Bewertung erzielen:

Rang Versicherung Tarif Note
1 Allianz Invest Alpha-Balance ARF1UMGD 1,3
2 Volkswohl Bund Riester-Rente – Tarif AFR 1,5
3 PBV PB Förder-Rente I dynamik 1,6
4 HDI-Gerling Two Trust Riester-Rente FRWA 09 1,6
5 Alte Leipziger ALfonds Riester (FR50) 1,6

Aufwendige Untersuchung

In einem sehr detaillierten Test hat das Institut für Vorsorge und Finanzplanung nicht nur die Transparenz sowie die Flexibilität der Versicherer, sondern auch die Rendite-Erwartung sowie die Sicherheit der Versicherung sehr genau untersucht. Diese Kategorien wurden anschließend in über 70 weitere Unterkategorien unterteilt. Das Gesamtergebnis der Experten ist, dass mit der hohen Zulage vom Staat eine attraktive Rendite zu erreichen ist.

Bestätigung der Rendite

Riestern mit Fonds zahlt sich auch nach Meinung des Fachmagazins „Focus Money“ aus. Das Geld sollte allerdings beim passenden Versicherer angespart werden. Es bieten etliche Versicherungen eine Rendite von weit mehr als sieben Prozent. Auch dieser Vergleich bestätigt, dass diese Altersvorsorge eine höhere garantierte Rente mit sich bringt als die traditionellen Riester-Renten.

Riester Banksparplan bietet hohe Sicherheit

Die geringsten Kosten werden beim Banksparplan erhoben. Angesichts der eher geringen Rendite bei diesem Riester-Vertrag lohnt sich diese Altersvorsorge für Sparer mit langem Atem. Die fünf Anbieter sind:

  1. Sparkasse Radevormwald-Hückeswagen
  2. Sparkasse Ennepetal-Brecker­feld
  3. Sparkasse Paderborn-Detmold
  4. Sparkasse Beckum-Wadersloh
  5. Sparda-Bank Hamburg

Garantierte Rente

Wichtig beim Riestern ist die garantierte Rente, die im Vertrag ausgewiesen wird. Das ist das Geld, das den Anlegern im Alter sicher ist. Die Versicherungen weisen zudem die prognostizierte Auszahlung aus. Dies erhalten die Sparer bei einer guten Marktsituation. Auf Grund der hohen staatlichen Zulage können andere Vorsorge-Produkte eine vergleichbar hohe Rendite häufig nicht erzielen.

Die Riester Rente noch einmal kurz und einfach erläutert

Riester-Rente: Arten

Es gibt vier verschiedene Riester-Produkte zwischen denen sich Anleger entscheiden können. Alle Produkte haben ihre Vor- und Nachteile. Sparer können sich im Riester-Rente Test einen Überblick über Anbieter und Tarife verschaffen.

Riester-Fondsparplan

Die fondsbasierte Riester-Rente verspricht derzeit die höchste Rendite. Die Anbieter investieren die Beiträge in Aktienfonds. Das bedeutet auch ein gewisses Risiko. Allerdings gilt auch hier, dass zum Auszahlungsbeginn mindestens die eingezahlten Beiträge und die Zulagen garantiert werden müssen.

Riester-Rentenversicherung

Die klassische Riester-Rentenversicherung ist das sicherste Riester-Produkt. Allerdings sind sie sehr unflexibel und bieten die geringsten Renditen.

Riester-Banksparplan

Der Riester-Banksparplan wird nur noch von wenigen Banken angeboten. Hier werden die Beiträge mit einem variablen Zinssatz verzinst. Einige Banken haben zusätzlich ein Bonussystem, das treue Kunden belohnt. Dieses Produkt wurde meist positiv bewertet, da es günstig und flexibel ist. Hier gibt es fast nur noch regionale Anbieter.

Wohn-Riester

Der Wohn-Riester ist inzwischen eine der beliebtesten Anlageformen in der Riester-Rente. Diese Reister-Variante kann als Bauspar­vertrag, Baudarlehen oder als Kombination aus Bauspar­vertrag und tilgungs­freiem Darlehen abgeschlossen werden. Bei der dritten Variante finanziert die Bausparkasse die entsprechende Bausparsumme vor. (Informationen und Testergebnisse zum Wohn-Riester finden Sie hier.)

Riester-Rente in der Kritik

Trotz gesetzlicher Nachbesserungen und zum Teil überzeugender Testergebnisse verstummt die Kritik an der Riester-Rente nicht. Doch auch, wenn die Kritik nicht immer von der Hand zu weisen ist, lohnt ein Vergleich, denn es gibt viele Verbraucher, für die die Reister-Rente eine empfehlenswerte Altersvorsorge ist. Gerade Familien mit Kindern können dank der staatlichen Zulagen profitieren und so die gesetzliche Rente im Alter aufbessern.

Die Riester-Rente ist pfändungssicher

Erst Ende des Jahres 2017 bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH), dass die Riester-Rente nicht gepfändet werden kann, wenn sie staatlich gefördert wurde (Az. IX ZR 21/17). In dem betreffenden Verfahren ging es um die Privatinsolvenz einer Frau. Der Insolvenzverwalter forderte die Kündigung ihres Rentenversicherungsvertrages und die anschließende Auszahlung des Rückkaufwertes. Dies ist jedoch laut BGH nicht möglich, wenn die Beiträge zur Altersvorsorge durch Zulagen oder Steuervorteile gefördert wurden. Damit ist die Riester-Rente eine pfändungssichere Altersvorsorge. Allerdings müssen die Sparer darauf achten, die Voraussetzungen für die staatliche Förderung zu erfüllen.

Nicht vergessen: Zulagen beantragen

Die hohen staatlichen Zulagen sind ein Hauptargument für die Altersvorsorge mit Hilfe der Riester-Rente. allerdings zeigen Zahlen, dass knapp zwei Drittel der Riester-Sparer diese nicht voll ausschöpfen. Viele vergessen wichtige Änderungen bei ihrem Anbieter zu melden. So gehen beispielsweise Kinderzulagen verloren. Ändern sich Einkommen oder Kinderzahl, muss das dem jeweiligen Anbieter mitgeteilt werden, damit die entsprechende Zulage beantragt werden kann. Außerdem kann ein verändertes Bruttoeinkommen dazu führen, dass die Beiträge neu berechnet werden müssen. Wird die Mindesteinzahlsumme nicht erreicht, erhält der Sparer keine Zulagen.

Riester-Rente Test: Ein Fazit

Die Riester-Rente ist noch immer eine gute Wahl, wenn es um zusätzliches Geld im Alter geht. Die klassische Riester-Rente gerät allerdings zunehmend ins Hintertreffen. Die meisten Riester-Rente Tests führen zu dem Ergebnis, dass vor allem fondsbasierte Riester-Angebote zu empfehlen sind, da sie die besseren Renditen versprechen.  Wer sich ein Eigenheim finanzieren möchte, sollte Testergebnisse zum Wohn-Riester vergleichen. In jedem Fall sollten Interessierte Versicherer suchen, die einen guten Anlageerfolg und geringe Verwaltungskosten bieten. Mit der 2018 vorgenommen Erhöhung der Grundzulage soll die Riester-Rente zusätzlich attraktiver werden.

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Kostenfreien Vergleich anfordern