Maria Capobianco
Artikel von
Aktualisiert: 15.11.2019

Risikolebensversicherungen im Test & Tarifvergleich

Aktuelle Tests 2019, Tipps für den Vergleich & kostenloser Tarifvergleich

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Test der Risikolebensversicherung des IVFP 2019 kann eine Reihe von Versicherungsgesellschaften mit guten und sehr guten Tarifen überzeugen. U. a. Allianz, Alte Leipziger und die Deutsche Lebensversicherung.
  • Das DFSI hat 2019 die beste Risikolebensversicherung für verschiedene Berufsgruppen ermittelt. Der Tarif der Ergo kann in fast allen Berufen überzeugen. Auch die Hannoversche, Europa und Dialog bieten passende Tarife an.
  • Die Anbieter Europa, DLVAG und WGV konnten 2017 das Deutsche Institut für Service-Qualität überzeugen.
  • Beim Vergleich von Risikolebensversicherungen sollten Sie darauf achten, die Versicherungssumme korrekt zu bestimmen. Auch ein Verzicht auf Karenzzeit sollte im Versicherungsvertrag vermerkt sein.

Risikolebensversicherung im Test beim IVFP 2019

Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat im März 2019 einen umfassenden Test zur Risikolebensversicherung veröffentlicht. Bewertet wurden 68 Tarife von 35 Versicherungsgesellschaften. Es wurden jeweils Tarife in der Premium- und in der Basis-Kategorie der Risikolebensversicherung geprüft (Quelle).

Die Testsieger im IVFP-Rating 2019 im Bereich Premium

Modellkunde: Angestellter, Nichtraucher

Versicherer Tarif Gesamtnote
Allianz Allianz RisikoLebensversicherung Plus 1,1
Bayern-Versicherung RisikoLeben 1,1
Öffentliche Lebensversicherung Berlin-Brandenburg RisikoLeben 1,2

Modellkunde: Angestellter, Raucher

Versicherer Tarif Gesamtnote
Bayern-Versicherung RisikoLeben 1,1
Allianz Allianz RisikoLebensversicherung Plus 1,2
Öffentliche Lebensversicherung Berlin-Brandenburg RisikoLeben 1,2

Die Testsieger im IVFP-Rating 2019 im Bereich Basis

Modellkunde: Angestellter, Nichtraucher

Versicherer Tarif Gesamtnote
Deutsche Lebensversicherung RisikoLebensversicherung 1,2
Dialog RISK-vario® 1,3
Württembergische Risikolebensversicherung Kompakt 1,4

Modellkunde: Angestellter, Raucher

Versicherer Tarif Gesamtnote
Deutsche Lebensversicherung RisikoLebensversicherung 1,2
Dialog RISK-vario® 1,3
Alte Leipziger RiskAL – Risikolebensversicherung 1,4

So wurde getestet

Die Experten zwei Modellkunden, die jeweils als Raucher und als Nicht-Raucher auftraten. Einer der Modellkunden arbeitet als Handwerker. Der andere ist angestellt und arbeitet im Büro. Im Gesamtergebnis kann festgestellt werden, dass es eine Reihe von guten und sehr guten Tarifen am Markt gibt. Die Gesamtergebnisse setzen sich aus vier Teilbereichen zusammen, die unterschiedlich stark gewichtet wurden.

Teilbereiche und deren Wichtung

  • Unternehmen: 20 %
  • Preis-Leistung: 50 %
  • Flexibilität: 20 %
  • Transparenz und Service: 10 %

DFSI testet Risikolebensversicherung für Berufsgruppen 2019

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) hat in Zusammenarbeit mit Focus Money 2019 eine umfangreiche Studie zur Risikolebensversicherung aufgestellt. Die Experten des DFSI haben die Bedingungen der Anbieter in Kategorien wie Beitragsgestaltung und Bonität geprüft. Die Ergebnisse wurden für verschiedene Kundengruppen und Berufe aufgestellt:

  • Angestellte: Versicherungskaufmann, Steuerfachangestellter, Informatiker
  • Beamte: Erzieherin, Justizvollzugsbeamter, Grundschullehrerin
  • Heilberufe: Apotheker, Physiotherapeut, Arzthelferin
  • Selbständige: Architektin, Bilanzbuchhalter, Friseur
  • Berufsanfänger: Einzelhandelskaufmann, Maschinenbauingenieur

Die besten Risikolebensversicherungen für Angestellte

Modellkunde: Versicherungskaufmann

  • Verheiratet
  • Raucher
  • Eintrittsalter: 30 Jahre
  • Versicherungslaufzeit: 30 Jahre
  • Versicherungssumme im Todesfall: 125.000 €
  • Bürotätigkeit 70 %, Reisetätigkeit 30 %
Versicherer Tarif Bewertung
Cosmos Direkt Comfort-Schutz – Tarif CRC hervorragend
Dialog RISK-vario Premium hervorragend
Ergo Ergo Risikolebensversicherung hervorragend

Die besten Risikolebensversicherungen für Beamte

Modellkunde: Erzieherin

  • Verheiratet
  • Nichtraucher
  • Eintrittsalter: 25 Jahre
  • Versicherungslaufzeit: 30 Jahre
  • Versicherungssumme im Todesfall: 100.000 €
  • Bürotätigkeit 70 %, körperliche Tätigkeit 20 %, Reisetätigkeit 10 %
Versicherer Tarif Bewertung
Ergo Ergo Risikolebensversicherung hervorragend
Europa EUROPA Risikolebensversicherung Premium hervorragend
Hannoversche T1-Plus hervorragend

Die besten Risikolebensversicherungen für Heilberufe

Modellkunde: Apotheker

  • Verheiratet
  • Nichtraucher
  • Eintrittsalter: 35 Jahre
  • Versicherungslaufzeit: 30 Jahre
  • Versicherungssumme im Todesfall: 250.000 €
  • Bürotätigkeit 100 %
Versicherer Tarif Bewertung
Ergo Ergo Risikolebensversicherung hervorragend
Hannoversche T1-Plus hervorragend
Allianz RisikoLebensversicherung Plus sehr gut

Die besten Risikolebensversicherungen für Selbständige

Modellkunde: Architektin

  • Verheiratet
  • Raucher
  • Eintrittsalter: 36 Jahre
  • Versicherungslaufzeit: 30 Jahre
  • Versicherungssumme im Todesfall: 250.000 €
  • Bürotätigkeit 70 %, Reisetätigkeit 30 %
Versicherer Tarif Bewertung
Cosmos Direkt Comfort-Schutz – Tarif CRC hervorragend
Dialog RISK-vario Premium hervorragend
Ergo Ergo Risikolebensversicherung hervorragend

Die besten Risikolebensversicherungen für Berufseinsteiger

Modellkunde: Einzelhandelskaufmann

  • Ledig
  • Raucher
  • Eintrittsalter: 20 Jahre
  • Versicherungslaufzeit: 30 Jahre
  • Versicherungssumme im Todesfall: 50.000 €
  • Bürotätigkeit 90 %, Reisetätigkeit 10 %
Versicherer Tarif Bewertung
Ergo Ergo Risikolebensversicherung hervorragend
Hannoversche T1-Plus hervorragend
Allianz RisikoLebensversicherung Plus sehr gut

Risikolebensversicherung bei Stiftung Warentest

Die Risikolebensversicherung wurde letztmalig von Finanztest im Mai 2017 einer näheren Betrachtung unterzogen. In dem Zusammenhang haben sie 40 Angebote auf ihr Preis-Leistungsverhältnis hin geprüft. Dafür haben die Experten mehrere Modellkunden aufgestellt:

  • 35, 45 oder 55 Jahre alt
  • Industriemechaniker oder Verwaltungsfachangestellter
  • Keine Gesundheitsprobleme, keine gefährlichen Hobbys
  • Keine erhöhte Leistung bei Unfalltod

Diese Kriterien hat Stiftung Warentest berücksichtig

  • Aktueller Jahresbeitrag
  • Maximaler Jahresbeitrag
  • Ärztliches Gutachten ab welcher Summe erforderlich?
  • Höchstalter
  • Nichtraucher – Jahresangabe
  • Nachversicherungsgarantie

Die kompletten Testergebnisse des Risikolebensversicherungs-Tests ist leider nur im Bezahlbereich von Finanztest einsehbar (Quelle).

Bei Fragen zur Risikolebensversicherung, nehmen Sie Kontakt mit unseren unabhängigen Versicherungsmaklern auf. Wir unterstützen Sie gerne bei der Suche nach der passenden Versicherung. Telefonisch unter 030 – 120 82 82 8 oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de. Nutzen Sie auch gern unser kostenfreies Vergleichsformular.

DISQ prüft Risikolebensversicherer im Test 2017

Das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat die Anbieter von Risikovorsorge-Versicherungen hinsichtlich ihres Preis-Leistungs-Verhältnis geprüft. Die Leistungen werden mit 70 Prozent gewichtet, die Kosten fließen mit 30 Prozent in das Gesamtergebnis ein. Da sich die Leistungen der Risikolebensversicherungen nur geringfügig unterscheiden, haben die Kosten einen großen Einfluss auf die Platzierung. Alle Angebote wurden für Laufzeiten von 10, 20 und 30 Jahren bewertet (Quelle).

Das Ergebnis des Risikolebensversicherungs-Test 2017

Von 42 Anbietern sind mehr als die Hälfte gut bzw. sehr gut. Nur fünf Versicherer fallen durch und kommen über das Urteil „mangelhaft“ nicht hinaus.

Die Plätze 1 bis 3 belegen folgende Anbieter:

  • Europa (100 Punkte = maximal Punktzahl)
  • DLVAG (96,7 Punkte)
  • WGV (96,3 Punkte)

Risikolebensversicherung im Vergleich: Darauf ist zu achten

Die eigene private Altersvorsorge bzw. die Absicherung der Angehörigen ist ein sehr individuelles Thema. Testergebnisse können eine gute Orientierung sein, um sich einen Überblick über den Markt zu verschaffen. Unabhängige Untersuchungen nutzen jedoch oftmals Modellkunden für den Vergleich von Risikolebensversicherungen. Die Bedingungen der Modellkunden müssen nicht immer mit den eigenen übereinstimmen. Ein individueller Tarifvergleich oder eine ausführliche Beratung mit einem unserer Versicherungsexperten kann Ihnen helfen, das passende Produkt zu finden. Wenden Sie sich hierzu gern an uns.

Die richtige Versicherungssumme finden

Entscheidend bei der Risikolebensversicherung ist die Wahl der richtigen Versicherungssumme. Hier gibt es verschiedene Ansätze für die Berechnung der passenden Höhe. Die Versicherungssumme sollte allerdings 150.000 Euro nicht unterschreiten. Berücksichtigt werden sollte die eigene familiäre Situation, die monatlichen Ausgaben sowie das derzeitige Jahreseinkommen. Eine Familie ohne Kinder sollte etwa drei, eine Familie mit Kindern etwa 5 Jahreseinkommen in Brutto als Orientierung einplanen. Laufende Darlehen sollten ebenfalls bei der Ermittlung eine Rolle spielen.

Gesundheitsprüfung

Vor dem Abschluss steht zunächst die Prüfung der Risiken auf dem Programm. Bei der Gesundheitsprüfung werden Fragen zum Gesundheitszustand, wie etwa bei der privaten Krankenversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung, gestellt. Wer gesund, vital und jung ist, der muss keinen Risikozuschlag befürchten. Neben der Gesundheitsprüfung ist es wichtig, ob die Kunden einem risikoreichen Hobby nachgehen oder rauchen. Die Lebensversicherung wird hier prüfen, ob ein Risikozuschlag notwendig ist. Wichtig ist jedoch, alle Fragen der Gesundheitsprüfung gewissenhaft und wahrheitsgemäß zu beantworten. Sonst droht die Verweigerung oder Leistungskürzung des Versicherers im Leistungsfall.

Todesfallleistung und Karenzzeit

Es gibt einige Versicherer, die in ihren Vertragsbedingungen eine Karenzzeit vereinbaren. Dabei muss sozusagen erst diese Zeit verstreichen, bevor der Versicherer im Leistungsfall – also dem Todesfall des Versicherungsnehmers – das Geld an die Hinterbliebenen auszahlt. Versicherungsnehmer sollten unbedingt darauf achten, dass möglichst keine Karenzzeit vereinbart wird. Zumindest sollte diese bei Unfalltod entfallen.

Fazit

Eine Risikolebensversicherung zahlt im Todesfall eine vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen. Im Gegensatz zur Kapitallebensversicherung wird hier jedoch kein Vermögen für das Alter gebildet. Es handelt sich um eine reine Todesfallabsicherung für die Angehörigen. Beim Vergleich von Risikolebensversicherungen fällt auf, dass es mitunter enorme Preisunterschiede bei den Versicherungsbeiträgen gibt. Ein fundierter Tarifvergleich oder fachmännische Beratung helfen, das richtige Produkt zu finden.

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Kostenfreien Vergleich anfordern