Mario Müller
Artikel von
Aktualisiert: 08.02.2016

Auslandskrankenversicherung Test

Steht eine längere Auslandsreise kurz bevor, müssen sich Reisende um einen umfassenden Auslandskrankenschutz kümmern. Hierbei verschafft ihnen der aktuelle Auslandskrankenversicherung Test einen Überblick darüber, welche Versicherungen ihr abenteuerliches Vorhaben absichern. Können Reisende im Krankheitsfall keine Auslandskrankenversicherung nachweisen, sind alle Behandlungen, wie auch Krankenrücktransporte aus eigener Tasche zu zahlen. Umso wichtiger ist der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung.

So schön kann der Urlaub sein

Ist der Sommer eingetroffen, freut sich ein Großteil der Menschen auf die Ferien und den wohl verdienten Urlaub. In dem Zusammenhang wird bereits im Vorjahr eifrig an der Planung der Reise gefeilt, um sich den Traum eines unvergesslich schönen Urlaubs zu erfüllen. Ist der Tag der Abreise gekommen, ist die Freude bei jedem Einzelnen riesengroß, in den kommenden Tagen, eine vollkommen andere Welt zu erleben. Dahingehend werden viele von der Abenteuerlust gepackt sein und möchten jeden Tag mit einmaligen Aktivitäten und Erfahrungen füllen. Gerade die jüngere Generation neigt eher dazu, sich waghalsigen Aktivitäten wie etwa Paragliding, Wasser Ski, Ringos und Banana Bootstouren zu stellen. Wiederum andere sehen die Tage in der Ferne, als reinen Erholungsurlaub an und möchten ihre Blassheit gegen einen goldbraunen Teint eintauschen. Ganz gleich, wie der Urlaub verbracht wird kann es vorkommen, dass wir uns in der Zeit erkälten oder Verletzungen zuziehen, die das untersuchende Auge eines Arztes erfordern.

Auslandskrankenversicherung Test – Finanztest hat getestet (Stand: Januar 2016)

Im Zuge dessen hat Finanztest in ihrer Ausgabe 06/2014,  35 Jahresversicherungen für Familien und 46 Jahresversicherungen für Einzelpersonen hinsichtlich ihrer Leistungsbereitschaft einer näheren Betrachtung unterzogen. Damit aus der Vielzahl der verschiedenen Tarife das beste Angebot gefunden wurde, fand die Bewertung unter Berücksichtigung einiger Kriterien statt:

Allgemeine Bedingungen: sie wurden mit einer Gewichtung von 25 Prozent in die Bewertung aufgenommen. Dabei wurde insbesondere darauf geschaut, mit welcher Kulanz der Versicherte behandelt wird. Somit konzentrierte man sich bei der Bewertung der allgemeinen Bedingungen darauf, ob der Versicherer eine Selbstbeteiligung zum Vertragsgegenstand machte. Ferner wurde auf die Akzeptanz alternativer Methoden geschaut, inwieweit auch andere Behandlungspraktiken, neben der herkömmlichen Behandlung, Anerkennung fanden.

Nachversicherung und Dauer: demgegenüber inspizierte man auch die Versicherbarkeit hinsichtlich ihrer Dauer und Nachleistung. Positiv in Erscheinung trat eine Auslandskrankenversicherung, wenn der Reiseschutz für einen maximalen Aufenthalt von sechs Wochen gilt. Konnten Leistungen selbst nach der Reise für die Wiederherstellung der Transportfähigkeit in Anspruch genommen werden, fiel dieses Kriterium ebenfalls zugunsten der Reisekrankenversicherungen aus. Neben der Beurteilung der Leistungsbereitschaft hat man auch den Versicherungsumfang geprüft, ob die Reiseversicherung altersunabhängig abgeschlossen werden kann und bis zu welchem Alter, Kinder Mitglied der Familienversicherung sind.

Krankenrücktransport, Überführung/Bestattung: ihre Details wurden mit 25 Prozent bewertet. Grundsätzlich werden sämtliche Kosten für einen erforderlichen Rücktransport in die Heimat übernommen. Befindet man sich länger als 14 Tage in stationärer Behandlung wird ein Krankenrücktransport in die Wege geleitet. Positiv bewertet wurden Versicherungen, die einen uneingeschränkten Anspruch geltend machen, sobald dieser medizinisch sinnvoll und vertretbar war. Zudem trat eine Versicherung positiv in Erscheinung, sobald Rückreisekosten und die Kosten einer Begleitperson erstattet wurden. Stirbt der Versicherungsnehmer im Ausland sind die Kosten für Überführung und Bestattung mit 10.000 Euro zu beziffern.

Gesundheitsleistungen: diese wurden mit 30 Prozent gewichtet. Dabei wurde untersucht, ob die Auslandskrankenversicherungen im Falle einer akuten oder unvorhergesehenen Erkrankung in Leistung traten. Ferner wurde auch inspiziert, inwieweit Leistungen hinsichtlich sportlicher Aktivitäten, Zahnbehandlungen, psychischer Erkrankungen sowie Hilfsmitteln in Anspruch genommen werden konnten.

Leistungen für Schäden durch Krieg, Pandemie und Kernenergie: sie wurden mit einem Gewichtungsfaktor von 10 Prozent beurteilt. Die Leistungspflicht ist zu verweigern, wenn sich der Versicherte aktiv an den Kriegsereignissen beteiligt oder eine Reisewarnung aufgrund der Geschehnisse offensichtlich umgangen wurde. Demgegenüber sollte im Falle von Atomunfällen oder Pandemien gänzlicher Leistungsanspruch bestehen.

auslandskrankenversicherung-test

Transparenz/Verständlichkeit – dabei wurden die Versicherungsbedingungen hinsichtlich ihrer Verständlichkeit unter die Lupe genommen und mit 10 Prozent bewertet:

  • Grundbeitrag für Neuverträge
  • Alterszuschlag
  • Erhöhter Beitrag pro Familie bzw. Alterszuschlag pro Person
  • Höchsteintritt bei Alter
  • Höchstalter der Kinder für Mitversicherung
  • Übernahme von Rooming-In-Kosten

Jedoch wurden nicht nur die positiven Aspekte der Versicherungen in Augenschein genommen, sondern auch Abwertungen flossen in das Gesamtergebnis ein. Sofern eines der vorher genannten Kriterien mit mangelhaft beurteilt wurde, fanden Abwertungen in Höhe von 0,5 statt.

Nach Überprüfung sämtlicher Einzelheiten konnte hinsichtlich der Auslandsreisekrankenversicherung für Singles folgendes Ranking aufgestellt werden:

Rang Versicherungstarif
1 Allianz – Tarif R32
2 Debeka – Tarif AR
3 Würzburger – TravelSecure AR
4 Barmenia – Travel Single

Unter den Auslandskrankenversicherungen, die speziell für Familien konzipiert sind konnten folgende Versicherungen überzeugen:

Rang Versicherungstarif
1 Würzburger – TravelSecure AR
2 Allianz – Tarif R33
3 HanseMerkur – JRV
4 Barmenia – Travel Family

Ganzheitlicher Versicherungsschutz bei allen Anbietern

Im Großen und Ganzen bieten alle Versicherer einen umfassenden Versicherungsschutz. Darüber hinaus veranlassen sie auch einen Krankenrücktransport nach Deutschland, wenn dieser angemessen und vertretbar ist. Ausgeschlossen wird der Reiseschutz, wenn trotz Reisewarnung in das Land geflogen wird. Des Weiteren beinhaltet ihr Leistungsportfolio auch Rooming-in-Kosten, sodass im Falle eines stationären Krankenhausaufenthaltes das Kind nicht allein im Krankenhaus verweilen muss.

Betrachtet man den Versicherungsschutz gilt dieser weltweit und für eine unbegrenzte Anzahl von Reisen. Jedoch ist der Reiseschutz temporal eingeschränkt, sodass er lediglich sechs bis acht Wochen besteht.

Erkennbare Schwächen in der Verständlichkeit

Im Hinblick auf die Verständlichkeit der Angebote stellte sich heraus, dass diese sehr kompliziert zu verstehen sind. Daher erzielten die verschiedenen Versicherungspolicen hinsichtlich der Verständlichkeit und Transparenz ausreichende Wertungen. Lediglich 13 der 81 Tarife konnten in dem Kriterium gute Ergebnisse verzeichnen.

Testsieger

auslandskrankenversicherung testsiegerIm Bereich der Auslandskrankenversicherungen für Singles hat vor allem die Allianz auf ganzer Linie mit ihrem Leistungsspektrum überzeugen können. Dahingehend genießen Versicherungsnehmer weltweiten Schutz, der ihnen bei anstehenden Behandlungen, den Status „Privatpatient“ verleiht. Des Weiteren werden ihnen sämtliche Kosten erstattet, die mit der Genesung in Verbindung stehen, wie zum Beispiel Hilfsmittel. Zudem ermöglichen sie einen medizinisch notwendigen Rücktransport auch bei Begleitpersonen. Verstirbt ein Versicherungsnehmer in den Ferien zahlt die Allianz sämtliche Überführungskosten und beteiligt sich mit 10.000 Euro an der Bestattung im Ausland.

Würzburger – eine gute Wahl

Demgegenüber hat die Würzburger als beste Familienauslandskrankenversicherung das Rennen für sich entscheiden können. Entscheidet man sich für die Würzburger erhält man einen weltweiten Schutz, der je nach Policenwahl für 56 oder 365 Tage gültig ist. Dabei haben Interessenten die Wahl, ob sie die Auslandskrankenversicherung mit oder ohne Selbstbehalt abschließen wollen.

Status „Privatpatient“

Versicherte der Würzburger genießen die Vorteile eines Privatpatienten (Private Krankenversicherung Test) und profitieren von einem ganzheitlichen Reiseschutz. Sofern ein Kind im Krankenhaus liegt, erstattet der Versicherer sämtliche Kosten, für die Beherbergung der Begleitperson. Ferner erstattet sie den Krankenrücktransport nicht nur bei Notwendigkeit, sondern auch, wenn er medizinisch sinnvoll ist.

Bei Fragen zur Auslandskrankenversicherung, nehmen sie Kontakt mit unseren unabhängigen Versicherungsmaklern auf. Wir unterstützen sie gerne bei der Suche nach der passenden Versicherung. Telefonisch unter 030 – 922 77 527 oder per E-Mail unter kontakt@transparent-beraten.de.

Urlaubsländer 2015 – wie sicher ist das gewünschte Reiseziel?

Im Urlaub zu erkranken ist nicht nur ärgerlich, sondern auch mit großer Sorge verbunden. In nahezu allen Urlaubsländern müssen sich Urlauber darauf einstellen, dass die dortige medizinische Versorgung mit zahlreichen Mängeln behaftet ist. Während sich die medizinische Versorgung in 36 Ländern durch ein außerordentliches Leistungsdefizit auszeichnet, lässt die Versorgung in 100 weiteren Ländern zu wünschen übrig und kommt nur begrenzt zum Einsatz. Die Health Map gibt Aufschluss darüber, welche Urlaubsgebiete mit einer enormen Gefahr gekennzeichnet sind:

Alarmstufe Rot

Laut der Health Map trugen sich 40 Prozent der eintretenden Erkrankungen in Extremrisiko- und Hochrisikoländern zu, wie beispielsweise Syrien, Afgahanistan, Zentralafrika, Haiti und Nordkorea. Hier erhält der Erkrankte entweder eine sehr mangelhafte Gesundheitsversorgung oder zu einem unbezahlbaren Preis. Ferner können sich die Urlauber auch nicht auf das Vorhandensein eines Notfalldienstes oder einer zahnärztlichen Versorgungsstelle verlassen. Vielmehr spielen Reisende durch die simple Nahrungsmittel- und Wasseraufnahme damit, an Krankheiten wie Dengue-Fieber, Malaria, Typhus und Cholera zu erkranken.

Risikostufe Orange

Mit einem genauso hohen Gesundheitsrisiko gekennzeichnet sind Touristen, die ihre Ferien in Länder, wie Ägypten, der Mongolei, Botswana, Tansania, Nepal, Sri Lanka, Kuba oder Jamaika verlagern. Wer glaubt innerhalb Europas eine abgesicherte Urlaubsreise verleben zu können, der irrt. Vor allem in Ländern wie Bosnien-Herzegowina, Albanien, Mazedonien und dem Kosovo sollten Urlauber darauf gefasst sein, dass ihnen die medizinische Versorgung nur begrenzt zur Verfügung steht.

Mittelhohes Risiko

Auch in osteuropäischen Staaten wie Polen, den baltischen Staaten, Kroatien, Rumänien, Bulgarien, Türkei und Zypern, Marokko und Tunesien sind Urlauber zur Achtung aufgerufen, da dort ein mittleres Gesundheitsrisiko besteht.

Niedriges Gesundheitsrisiko

Möchte man aus medizinischer Sicht einen gesicherten Urlaub verbringen, ist dieser am besten in West- und Nordeuropa zu genießen. Genauso risikoreich sind Urlaubsziele, wie die USA, Hawaii, Kanada, Australien und Japan.

Notwendigkeit einer Auslandskrankenversicherung

Beabsichtigt man eine längere Auslandsreise, kann der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung sehr sinnvoll sein. Erkrankt man im außereuropäischen Ausland besteht lediglich ein Anspruch auf die Leistungen, der durch die gesetzliche Krankenversicherung (Gesetzliche Krankenkassen im Test) in Deutschland ebenso gewährleistet ist. Jedoch sind die Behandlungskosten in den unterschiedlichen Weltzonen sehr viel höher als in Deutschland, sodass eine Auslandskrankenversicherung zu empfehlen ist.

Eingeschränkter Versicherungsschutz bei  Auslandsaufenthalten

Begibt man sich für längere Zeit ins europäische Ausland ist ein Krankenschutz gegeben, jedoch beschränkt sich dieser auf die Leistungsbereitschaft des jeweiligen Landes in das man einreist. Je nach Land können die Leistungen stark vom deutschen Standard abweichen. Ferner gibt es Krankenkassen, die die Leistungspflicht verweigern, wenn es um den Krankenrücktransport geht. Daher ist es jedem gesetzlich Versicherten, unabhängig von der Destination, anzuraten sich mit einer Auslandskrankenversicherung umfassend abzusichern.

Empfehlungen beim Abschluss einer Auslandskrankenversicherung

Geht es um den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung liegt das Bestreben darin, einen Versicherer zu finden, der einen möglichst differenzierten Reiseschutz bietet. Vor diesem Hintergrund kann die Hinzunahme folgender Punkte sehr wichtig sein:

Vertrag: Eine Auslandskrankenversicherung ist vor Antritt der Reise abzuschließen. Dieser lässt sich bequem online abschließen. Hinsichtlich ihrer Gültigkeit, tritt sie ab dem Antragseingang mit Beitragszahlung in Kraft.

Familienbeitrag: sofern Familienmitglieder höheren Alters zu versichern sind, sollte man auf die Altersgrenzen achten. Denn mit Überschreitung der Altersgrenze wird ein erhöhter Versicherungsbeitrag fällig, entweder für die ganze Familie oder nur die einzelne Person.

Neugeborene: sobald ein Neugeborenes mitreist ist dafür zu sorgen, dass dem Versicherungsvertreter die Geburt gemeldet wird, damit das Neugeborene in die Familienversicherung aufgenommen wird. Findet die Meldung innerhalb von zwei Monaten nach Geburt statt, gilt der Versicherungsschutz rückwirkend, andernfalls erst ab Anmeldung.

Versicherungsschutz: Versicherungsschutz besteht ab Beginn der Versicherungslaufzeit und bei Verlassen des deutschen Grenzgebiets. Der Leistungsanspruch der erfolgten Behandlungsmaßnahmen ist innerhalb von drei Monaten geltend zu machen, da dieser sonst erlischt.

Fristen: mit Abschluss der Auslandskrankenversicherung findet eine automatische Verlängerung um ein weiteres Jahr statt. Besteht der Wunsch den Vertrag zu kündigen, lassen sich je nach Versicherer Unterschiede feststellen. Einige rechnen das Ende des Vertragsjahres mit dem Jahr nach Vertragsabschluss ab, während andere das Ende des Kalenderjahres anvisieren. Die Auslandskrankenversicherung lässt sich innerhalb einer Frist von einem oder drei Monaten kündigen. Einige Versicherer koppeln das Ende des Versicherungsschutzes an den Vertragsauslauf. Kinder fallen nicht mehr unter den Schutz der Familienversicherung, sobald sie die Volljährigkeit erreicht haben.

Wechsel: besteht der Wunsch nach einem Tarifwechsel, kann die Umstellung zum Ende eines Vertragsjahres erfolgen. Ab dem Zeitpunkt wird der neue aktuelle Grundbeitrag gezahlt.

Kontaktdaten: um im Urlaub bestens vorbereitet zu sein, ist es zu empfehlen, sich die Kontaktdaten des Versicherers aufzuschreiben. Mit Wahl der 0800-Nummer ist es möglich, den Versicherer kostenlos zu kontaktieren, jedoch nur unter einer Festnetznummer.

Die Wichtigkeit einiger Zusatzpolicen für die Reise

Neben dem Abschluss der Auslandskrankenversicherung werben Versicherungsgesellschaften oftmals mit anderen Policen, die optional zur Aufwertung der Auslandskrankenpolice hinzugefügt werden können. Doch wie sinnvoll ist ihr Besitz wirklich?

Reiserücktrittsversicherung: diese Versicherung ist für all diejenigen empfehlenswert, die eine teure Reise in die Ferne gebucht haben. Denn es kann infolge Krankheit oder anderer Vorkommnisse immer dazu kommen, dass die Reise nicht angetreten werden kann. Sie übernimmt sämtliche Kosten, die mit dem Nichtantritt in Verbindung stehen, wie etwa Stornokosten. Demgegenüber sollte darauf geachtet werden, dass die Reiseabbruchsversicherung enthalten ist. Diese leistet nicht nur bei einem vorzeitigen Reiseabbruch, sondern auch im Falle einer Verlängerung durch Krankheit.

Reisegepäckversicherung: von dieser Versicherungspolice sollte man Abstand nehmen, da die Versicherer ihre Leistungsinanspruchnahme an spezifische Konstellationen koppeln. Somit muss der Koffer bei Diebstahl zwischen den Beinen eingeklemmt sein, um als Versicherungsfall anerkannt zu werden. Zudem erfordert diese Police einen Versicherungsbeitrag von 70 Euro. Häufig hat man den Schutz seines Reisegepäcks mit dem Besitz einer Hausratsversicherung gedeckt. Denn diese ersetzt bei Diebstahl im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung, den Inhalt des Gepäcks.

Urlaubshaftpflichtversicherung: grundsätzlich macht ihr Besitz keinen Sinn, da sämtliche Unfälle, die sich im Urlaub ereignen, über die private Haftpflichtversicherung (Haftpflichtversicherung Test) versichert sind.

Urlaubsunfallversicherung: die Urlaubsunfallversicherung macht ebenfalls keinen Sinn, da die Unfallversicherung (Unfallversicherung Test) im vorliegenden Versicherungsfall eingreift.

Fazit

Beabsichtigt man eine Reise sollte die Auslandskrankenversicherung in das Versicherungsportfolio aufgenommen werden. Denn die gesetzliche Krankenversicherung gewährt ihren Versicherungsschutz lediglich zu den Bedingungen des einreisenden Landes und erstattet die Kosten auch nicht in voller Höhe. Daher ist jedem anzuraten mit der Auslandskrankenversicherung für zusätzlichen Schutz zu sorgen. Damit in dem Pool an Auslandskrankenversicherungen der passende Tarif gefunden werden, kann ist es hilfreich sich eines Vergleichsrechners zu bedienen. Somit lässt sich der Versicherer finden, der die eigenen Wünsche und Bedürfnisse im vorliegenden Angebot am besten widerspiegelt.

Kostenfrei & unverbindlich vergleichen
Bitte nutzen Sie den Telefonkontakt.