Lieferdienste Vergleich Bestellung
Claudia Täubner
Artikel von
Veröffentlicht: 19.04.2018
Aktualisiert: 26.04.2018

Lieferdienste im Vergleich

Lieferdienste Vergleich EssenKühlschrank leer und keine Lust auf Kochen? Dann schnell was bestellen. Doch welches der vielen Lieferdienstportale bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Wo sind die Konditionen und der Service am besten? Welche Webpräsenz ist übersichtlich und klar strukturiert? Diesen Fragen widmet sich der aktuelle Lieferdienste Vergleich der testsieger-berichte-Redaktion.

Der große Lieferdienste-Vergleich von testsieger-berichte.de

Die Zahl der Lieferdienste ist den letzten Jahren stetig gewachsen. Nun haben hungrige Verbraucher die Qual der Wahl. Nicht nur die Frage worauf der Magen gerade am meisten Lust hat, muss beantwortet werden, sondern auch die Frage welcher Lieferdienst, es sein soll. So kann die große Auswahl schnell eine Belastung werden, denn wenn der Magen knurrt, ist die Lust sich stundenlang durch die verschiedenen Portale zu klicken, vergleichsweise gering.

Aus diesem Grund hat sich testsieger-berichte.de die fünf bekanntesten Lieferdienste mal genauer angeschaut und anhand von sechs Kriterien verglichen.

Die verglichenen Lieferdienstportale in der Kurzübersicht

  • Lieferheld
  • foodora
  • pizza.de
  • Lieferando
  • deliveroo

Lieferheld

Lieferdienste Vergleich Logo LieferheldGegründet im Jahr 2010 wirbt Lieferheld damit, dass Kunden überall in Deutschland über Lieferheld Essen bestellen können. Die Zahl der gelisteten Lieferdienste schwankt. Es dürften jedoch weit über 10.000 sein. Je nach eingegebener Adresse werden dem Nutzer, die in Frage gekommenen Lieferdienste angezeigt.
Lieferheld generiert seinen Umsatz über die gelisteten Lieferdienste und Restaurants. Diese zahlen an Lieferheld einen monatlichen Beitrag für die Listung und eine Provision pro Bestellung. Das Lieferportal arbeitet nicht mit eigenen Fahrern. Für die Lieferung der bestellten Speisen sind die Restaurants selbst zuständig. Lieferheld gehört ebenso wie pizza.de und Foodora zur Delivery Hero AG.

foodora

Lieferdienste Vergleich Logo FoodoraFoodora wurde 2014 in München gegründet und hat, im Gegensatz zu Lieferheld, pizza.de und Lieferando, eigene Fahrer. Diese holen das bestellte Essen vom jeweiligen Restaurant ab und bringen es zum Kunden. Der Vorteil für die gelisteten Restaurants ist, dass sie kein eigenes Personal für die Auslieferung benötigen. Der Lieferservice sagt von sich selbst, dass er der „freundlichste Lieferservice der besten Restaurants in den beliebtesten Städten Europas“ ist. Die Zielgruppe von Foodora sind ganz klar Städter. Derzeit können Kunden in 34 deutschen Städten über Foodora Essen bestellen (Stand: April 2018). Bei Foodora lag der Fokus anfangs auf qualitativ höherwertigem Essen. Inzwischen kann man aber auch das Essen großer Fast-Food-Ketten bestellen. Seit 2015 gehört Foodora zur Delivery Hero AG.

pizza.de

Lieferdienste Vergleich Logo pizza.dePizza.de ist die älteste der vorgestellten Lieferdienstportale. Gegründet 2007 in Braunschweig ging pizza.de als „Online-Bestellportal für Pizza und Fast Food“ an den Start. 2014 wurde pizza.de vom Unternehmen Delivery Hero AG aufgekauft. pizza.de hat Lieferdienste aus knapp 4.500 deutschen Städten gelistet und arbeitet ohne eigene Fahrer. Inzwischen kooperieren sie jedoch in vielen Großstädten mit Foodora. So dass auch über pizza.de bestelltes Essen teilweise von foodora-Fahrern geliefert wird.

 

Lieferando.de

Lieferdienste Vergleich Logo LieferandoLieferando wurde 2009 in Berlin gegründet und ist inzwischen Teil von Takeaway.com, eine der weltweit größten Essen-Bestellseiten. Bei Lieferando sind mehr als 10.000 Lieferdienste gelistet. Nutzer haben die Möglichkeit Restaurants vorzuschlagen. Bei einigen Restaurants kann der Kunde über den so genannten Food Tracker den Bestellweg seiner Lieferung sehr genau nachvollziehen. Außerdem arbeitet Lieferando ebenfalls mit eigenen Fahrern, die das Essen vom Restaurant zum Kunden bringen und beim Unternehmen angestellt sind.

deliveroo

Lieferdienste Vergleich Logo deliverooDeliveroo ist ein britisches Unternehmen, welches 2013 in London gegründet wurde. Der Unterschied zu den anderen vier Lieferdienstportalen ist die klare Ausrichtung auf Restaurants und qualitativ höherwertiges Essen. Die Auslieferung übernehmen firmeneigene Fahrer, die das Essen per Roller oder Fahrrad vom Restaurant zum Kunden bringen. Außerdem gibt es spezielle Angebote für Firmen. Deliveroo ist ähnlich wie Foodora eher in Städten nutzbar.

Die Vergleichskriterien

Lieferdienste Vergleich BüroWebsite: Hier geht es um Optik und Gestaltung. Wie schnell und gut kann man sich als Kunde orientieren?

Bestellvorgang: Ist auch eine telefonische Bestellung möglich oder funktioniert das Bestellen ausschließlich online?

Bezahlmodalitäten: Gibt es mehrere Bezahlmöglichkeiten? Verlangt das Lieferdienstportal eine Pauschale?

Kontaktmöglichkeiten: Wie kann man bei Problemen, Fragen oder ähnlichem Kontakt mit dem Anbieter aufnehmen? Ist das Portal rund um die Uhr erreichbar?

Extras: Bietet das Lieferdienstportal Extras über das reine Auflisten der Restaurants? Hier fallen beispielsweise Dinge rein, wie ein Blog oder sonstige redaktionelle Angebote.

Liefergebiete und Auswahl: Wie groß ist die Auswahl, wenn man nicht in der Innenstadt von Berlin oder München wohnt? Hat der Nutzer auch am Stadtrand noch eine gute Auswahl und wie groß ist das Angebot in kleineren Städten?

Vorgehensweise beim Vergleich

Die verschiedenen Portale wurden möglichst objektiv anhand der Informationen, die auf den jeweilige Internetseiten zur Verfügung stehen, verglichen. Auch wenn die Portale zum Teil unterschiedliche Zielgruppen ansprechen und dementsprechend der Fokus nicht immer auf den gleichen Dingen liegt, stehen die genannten fünf Lieferdienste im Vergleich. Die Kriterien Liefergebiete und Bezahlmodalitäten werden doppelt gewichtet, da dies die entscheidenden Kriterien für einen Lieferdienst sind. Je nach Platzierung erhalten die Anbieter 1 bis 5 Punkte. die maximale Punktzahl liegt bei 40 Punkten.

Lieferdienste Vergleich: Die Teilergebnisse

Auswertung Website

Lieferdienste Vergleich Essen in BoxLieferheld

Die Internetpräsenz von Lieferheld ist ansprechend aufbereitet. Im oberen Bereich der Startseite kann der Bestellvorgang direkt gestartet werden. Anschließend folgen Informationen zum Unternehmen. Angesichts der großen Bilder könnte auch die Schrift etwas größer ausfallen. Nach Eingabe der Lieferadresse erscheint eine Liste möglicher Restaurants. Hier können die Kunden für jeden Anbieter die Bewertungen, die Entfernung und den Mindestbestellwert einsehen. Auch eine weitere Eingrenzung der Ergebnisse ist möglich. Wer sich für ein Restaurant entschieden hat, kann die Speisekarte einsehen. Außerdem kann man sich die Bewertungen mit zusätzlichen Kommentaren durchlesen und auch Informationen zum Restaurant sind vorhanden.

Im unteren Bereich der Website stehen weitere Informationen zur Verfügung. Wählt man beispielsweise das Thema Lieferservice Sushi, wird nochmal die Funktionsweise der Website beschrieben und der User erhält Informationen zum Thema Sushi und Restaurant-Empfehlungen zu verschiedenen Standorten.

foodora

Auch die Website von foodora ist sehr übersichtlich. Außerdem kann der Kunde bei seiner Bestellung zwischen Lieferservice und Selbstabholung wählen. Da foodora noch nicht so weit verbreitet ist, werden im zweiten Teil der Startseite alle Städte aufgeführt, in denen der Lieferdienst genutzt werden kann. Eine weitere Besonderheit ist die Möglichkeit Firmenkonten anzulegen über die beispielsweise den Mitarbeitern ein tägliches Budget zugeteilt werden kann. Aber auch Vorbestellungen für Meetings und Besprechungen sind möglich.

Zusätzliche Informationen zu den einzelnen Städten inklusive Restaurantempfehlungen stehen ebenfalls zur Verfügung.

Nach dem Starten des Bestellvorgangs erscheinen mögliche Anbieter mit Informationen, wer ohne zusätzliche Gebühren liefert und welche Geschäfte noch geschlossen sind. Zusätzlich sieht man gleich eine Einteilung der Preiskategorien. Nachdem man sich für ein Restaurant entschieden hat, kann man Informationen zum Anbieter einsehen. Allerdings gibt es keine Bewertungen von anderen Kunden.

pizza.de

Pizza.de besticht durch einen klaren Aufbau und wenig Schnick-Schnack. Außerdem positioniert sich die Website klar zum Fastfood. Unter dem Adressfeld, in welches die Lieferadresse eingegeben werden kann, erhält der User einen kurzen Überblick über die Handhabung. Außerdem wirbt die Seite mit den so genannten Pizza.de Deals, mit denen Sparmöglichkeiten beworben werden. Ebenso wie bei der Konkurrenz kann man seine Suche über die verschiedenen Städte beginnen und so Empfehlungen erhalten.

Nach Eingabe der Lieferadresse werden die verschiedenen Anbieter aufgelistet. Der Kunde kann sich schnell einen Überblick über Bewertungen, Mindestbestellwert, Liefergebühren und Öffnungszeiten verschaffen. Nach Auswahl eines Lieferdienstes wird die jeweilige Speisekarte angezeigt. Außerdem kann man die Bewertungen und die Adresse des Lieferdienstes einsehen.

Lieferando

Die Website ist klar strukturiert. Alle wichtigen Informationen sind auf der Startseite zu finden. Wer sich durch die Startseite scrollt, kann bei Interesse spezifische Informationen zu Städten, Regionen, Küchenrichtungen, Gerichten und Empfehlungen erhalten. Hier ist die Schriftgröße allerdings sehr klein. Nach Eingabe der Lieferadresse werden alle möglichen Lieferdienste aufgeführt. Zu jedem Lieferdienst gibt es bereits auf der Übersichtsseite Informationen zu Liefergebühren, durchschnittlicher Kundenbewertung Lieferzeiten und dem Mindestbestellwert. Hat man sich für ein Restaurant entschieden, können die Bewertungen im Einzelnen eingesehen werden. Unter dem Menüpunkt Info, können außerdem Öffnungszeiten, Adresse, Liefergebiete und wenn vorhanden die Website eingesehen werden.

deliveroo

Im oberen Bereich der Internetpräsenz von deliveroo ist, ebenso wie bei den anderen vier Lieferdienste im Vergleich das Adressfeld platziert. Darunter folgen Möglichkeiten, die Auswahl je nach Geschmack einzugrenzen. Außerdem werden mehrere Restaurants vorgestellt. Ebenso wie foodora hat auch deliveroo ein Angebot speziell für Unternehmen. Dieses bietet ähnliche Konditionen.

Wenn es ans Bestellen geht, wird es etwas verwirrend, da oben nicht die angegebene Adresse erscheint, sondern das Liefergebiet. Die Übersicht möglicher Restaurants ist gut gestaltet und bietet bereits eine Reihe wichtiger Informationen. Unter anderem werden Preiskategorie, voraussichtliche Lieferzeit und die Bewertungen angezeigt. Die Bewertungen können jedoch nicht im Einzelnen eingesehen werden.

Die Platzierungen im Teilbereich Website

Website Lieferheld foodora pizza.de Lieferando deliveroo
Übersichtlichkeit x  x x x x
Nutzerfreundlichkeit x x x x
Informationen x x x x
Zusatzservices x x
Platzierung 2. 1. 2. 2. 3.

Auswertung Bestellvorgang

Bei allen Lieferdienst-Portalen läuft der Bestellvorgang ähnlich ab. Nachdem die Kunden ihre Adresse eingegeben haben, erscheinen alle in Frage kommenden Lieferdienste und Restaurants. Nach Auswahl eines Anbieters kann man sich durch die entsprechende Speisekarte klicken und das gewünschte Essen zusammenstellen. Der Warenkorb ist immer auf der rechten Seite zu finden. Nur bei Lieferando befindet sich der Warenkorb über der Speisekarte. Er kann jedoch durch anklicken dauerhaft geöffnet werden. In den Warenkörben werden neben den ausgewählten Speisen auch eventuell anfallende Lieferkosten, Rabatte und teilweise der Mindestbestellwert angezeigt. Außerdem können Kommentare wie spezielle Ernährungsbedürfnisse oder Allergien angegeben werden.

Bei Deliveroo kann man bereits im Warenkorb ein Trinkgeld für den Fahrer eingeben.

Abgesehen, von pizza.de können die Kunden bei allen Lieferdienstportalen eine Wunschlieferzeit angeben. So sind recht komfortabel auch Vorbestellungen möglich.

Ist der Kunde mit seiner Bestellung fertig, gehts zur Kasse. Hier unterscheiden sich die Portale von der Handhabung ein wenig. Bei Lieferando und Lieferheld ist eine Bestellung auch ohne Kundenkonto bzw. Facebookprofil möglich.

Sieger des Teilbereichs Bestellvorgang

Insgesamt sind hier alle Lieferdienste im Vergleich sehr gut. Der Bestellvorgang ist bei allen fünf Anbietern übersichtlich und klar strukturiert. Trotz kleiner Unterschiede erhalten alle Lieferdienste hier volle Punktzahl. Durch die doppelte Wertung ergibt das jeweils zehn Punkte.

Auswertung Bezahlmöglichkeiten

Die Bezahlmöglichkeiten variieren von Anbieter zu Anbieter. Kreditkarte und PayPal bieten alle fünf Lieferdienstportale an. Barzahlung wiederum geht nur bei drei Anbietern. Die größte Auswahl bietet Lieferando. Allerdings sind die Bezahlmöglichkeiten bei Lieferheld, pizza.de und Lieferando letztlich abhängig vom Lieferdienst. Auch wenn bei foodora und deliveroo keine Barzahlung möglich ist, bieten sie doch zumindest die Gewissheit, dass alle angebotenen Bezahlmethoden unabhängig vom gewählten Restaurant stets genutzt werden können.

Die Bezahlmöglichkeiten im Überblick

Bezahlmöglichkeit Lieferheld foodora pizza.de Lieferando deliveroo
Barzahlung x x x
PayPal x x x x
Sofortüberweisung x x x x
Kredikarte x x x x x
GiroPay x x
Bitcoin x
Platzierung 2. 2. 2. 1. 2.

Da Lieferando sowohl Bar- als auch Online-Zahlung ermöglicht und zusätzlich die größte Auswahl verschiedener Zahlmodalitäten bietet, belegt dieser Lieferdienst den ersten Platz.

Deliveroo und foodora haben zwar die geringste Auswahl, wie Kunden bezahlen können. Doch da die angebotenen Bezahlmöglichkeiten für alle Bestellungen gelten, werden sie aufgewertet und teilen sich den zweiten Platz mit Lieferheld und pizza.de.

Auswertung Möglichkeiten der Kontaktaufnahme

Die Lieferdienst-Portale bieten ihren Kunden verschiedene Möglichkeiten, Kontakt aufzunehmen. Dabei werden im Vergleich jedoch nur Kontaktmöglichkeiten berücksichtigt, die für die direkte Kommunikation bei Lieferproblemen oder ähnlichen Problemen beworben werden. E-Mailadressen aus dem Impressum bleiben unberücksichtigt.

Kontaktwege Lieferheld foodora pizza.de Lieferando deliveroo
Telefon 8:00-3:00 Uhr  x
Live-Chat 8:00-3:00 Uhr 9:00-23:00 Uhr 8:00-3:00 Uhr  x
Kontaktformular x x x
E-Mail x x
Platzierung  1.  2. 2. 3. 1.

Ergebnis Extras

Welche Extras bietet das Lieferdienstportal? Gibt es einen nennenswerten Vorteil gegenüber der Konkurrenz? Die Extras der Lieferdienste im Vergleich.

Lieferheld

Das Portal kürt seit mehreren Jahren die besten Lieferdienste der Seite. Dafür stehen laut Lieferheld-Homepage mehr als 12.000 Lieferdienste im Vergleich. Die besten 500 erhalten den „Lieferheld Award“ und werden auf der Homepage entsprechend gekennzeichnet. Verglichen werden unter anderem Qualität, Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit.

Darüber hinaus gibt es einen Lieferheld-Blog auf dem zwei bis vier Artikel im Monat veröffentlicht werden. Außerdem ist Lieferheld auf allen Social Media Plattformen vertreten und hat sich mit seinem Lieferhelden ein eigenes Maskottchen kreiert.

Auch einen Newsletter hat Lieferheld und bewirbt ihn damit, dass die Abonnenten als erstes von Gutscheinen und anderen Angeboten erfahren. Außerdem ist der Newsletter auf das jeweilige Postleitzahlengebiet personalisiert, sodass der Abonnent vor allem Informationen zu den Restaurants in seiner Nähe erhält.

foodora

Foodora hat ebenfalls einen Blog. Hier veröffentlicht ein Redaktionsteam übersichtliche Artikel zu vier verschiedenen Themeenbereichen (Restaurants, Rezepte, Essen und Geschichten). Die Artikel erscheinen sehr unregelmäßig. Seit Mai letzten Jahres war es sehr ruhig und auch 2018 ist bisher nur ein Artikel erschienen (Stand: April 2018). Foodora bietet allerdings zusätzlich einen wöchentlich erscheinenden Newsletter an,  in dem die Abonnenten über neue Restaurants und Aktionen informiert werden. Außerdem ist das Lieferdienstportal bei Facebook, Pinterest und Instagram vertreten.

pizza.de

Auch Pizza.de hat einen eigenen Blog. Dieser wird allerdings eher unregelmäßig aktualisiert. Die letzten beiden Posts wurden im Oktober 2017 und im März 2018 veröffentlicht (Stand: April 2018). Bei den Social-Media-Kanälen liegt der Fokus auf Facebook und Twitter. Bei den anderen Plattformen liegen die letzten Veröffentlichungen längere Zeit zurück.

Pluspunkte für pizza.de gibt es für die Pizza.de Deals, mit denen die Kunden auf besondere Angebote und Rabattaktionen aufmerksam gemacht werden.

Lieferando.de

Lieferando hat ebenfalls einen Blog, der regelmäßig bespielt wird. Es gibt Beiträge zu vielen verschiedenen Themen. Die Hauptbereiche sind Food, Lifestyle, Stories, Aktionen, Insights und Jobs. Ähnlich wie Lieferheld vergibt auch Lieferando jährlich einen Award für das beste Restaurant. Dieser heißt bei Lieferando „Best Restaurants Award“. Bei Lieferando gibt es ein Sieger-Restaurant, welches einerseits anhand der durchschnittlichen Bewertungen aus dem Vorjahr und den Stimmen der Nutzer ermittelt wird. Außerdem werden unter den Kunden, die sich an der Abstimmung beteiligen, verschiedene Preise verlost.

Kunden von Lieferando können zusätzlich Treuepunkte sammeln, die sie im Prämienshop eingelösen können.

Lieferando und pizza.de haben beide auch einen Newsletter. Da diese jedoch so schlecht zu finden waren, werden sie in der Wertung nicht berücksichtigt.

deliveroo

Deliveroo hat gleich drei Blogs zu verschiedenen Themen. Es gibt einen Food-Blog, einen Entwickler-Blog und einen Design-Blog. Der Food-Blog ähnelt denen der anderen Anbieter. Es geht um Restaurants, Rezepte, Esskultur, Aktionen und Food Trends. In den anderen beiden Blogs kommen die Mitarbeiter von deliveroo zu Wort und erklären, wie sie arbeiten. Der Durchschnittsnutzer wird wohl eher weniger mit dem Entwickler-Blog anfangen können, aber es ist in jedem Fall ein Alleinstellungsmerkmal.

Sieger des Teilbereichs Extras

Lieferando geht als Sieger aus dieser Kategorie hervor. Die Plattform bietet die meisten Extras. Auf dem gut gepflegten Blog werden auch die Autoren vorgestellt, was eine angenehme Nähe herstellt. Die Kundenbindung wird bei Lieferando stärker als bei den anderen Plattformen gefördert. Die User können sich aktiv an dem „Best Restaurant Award“ beteiligen und dabei attraktive Preise gewinnen.

Auf Platz zwei liegt Lieferheld. Ebenso wie Lieferando gibt es zahlreiche Extras. Der Blog ist ebenso persönlich und gut gepflegt. Einzig die weniger starke Einbeziehung der User sorgt dafür, dass Lieferheld den zweiten Platz belegt.

Platz drei geht an Deliveroo. Der Umfang ist geringer als bei der Konkurrenz doch die drei Blogs stellen einen echten Mehrwert dar und heben die Plattform von den Mitbewerbern ab.

Pizza.de belegt gemeinsam mit Foodora den vierten Platz. Die Social-Media-Kanäle sind bei pizza.de schlecht gepflegt, doch durch die deutlichen Hinweise auf Sparmöglichkeiten, gleicht der Anbieter dieses Manko wieder aus.

Ergebnis Liefergebiete und Restaurantanzahl

Anhand von vier zufällig gewählten Lieferadressen wurde der Umfang der Liefergebiet-Abdeckung überprüft. In der unten stehenden Tabelle sind alle angezeigten und zum Anfragezeitraum geöffneten Lieferdienste bzw. Restaurants angegeben.

Zahl der geöffneten Restaurants, die die Vergleichsadressen beliefern

Adresse Lieferheld foodora pizza.de Lieferando deliveroo
06862 Dessau-Roßlau 2 2 5
10961 Berlin 73 21 93 152 38
65197 Wiesbaden 50 25 44 56
80339 München 97 19 94 153 36
Ergebnis 2. 3. 2. 1. 3.

Eigene Recherche, Stand: 18.4.2018 zwischen 13 und 14 Uhr

Sieger des Teilbereichs Liefergebiete und Restaurantanzahl

Die Diskrepanz zwischen den Anbietern ist sehr hoch. Lieferando bietet bei allen verglichenen Lieferadressen die mit Abstand größte Auswahl.  Deliveroo beliefert zwei Adressen gar nicht und bei foodora ist die Auswahl immer am geringsten. Allerdings ist dies auch dem Umstand geschuldet, dass diese beiden Lieferdienst-Portale im Gegensatz zu den anderen drei Anbietern mit eigenen Fahrern zusammenarbeiten. Daher ist die Lieferbereich sehr viel eingeschränkter. Aus diesem Grund belegen sowohl foodora als auch deliveroo jeweils den dritten Platz. Platz zwei teilen sich Lieferheld und pizza.de, da sie im Mittel eine etwa gleichgroße Anzahl an Restaurants listen.

Die Punkte im Überblick

Die Lieferdienste im Vergleich
Vergleichskriterien Punkte Lieferheld foodora pizza.de Lieferando deliveroo
Website  4 5 4  4 3
Bestellvorgang  10 10 10 10 10
Bezahlmodalitäten 4 4 4 5 4
Möglichkeiten der Kontaktaufnahme 5 4 4 3 5
Extras 4 2 2 5 3
Liefergebiete 8 6 8 10 6
Gesamtpunktzahl  35 31   32 37   31

Fazit zum Lieferdienste Vergleich

Lieferdienste Vergleich Frauen essen PizzaInsgesamt sind sich die fünf Portale recht ähnlich. Einzig die beiden Anbieter mit eigenen Fahrern können hinsichtlich der Liefergebiete und der Auswahl an Restaurants nicht mithalten. Allerdings haben diese beiden auch andere Zielgruppen. deliveroo und foodora sind ganz klar auf Städter ausgerichtet. Beide bieten Speziallösungen für Unternehmen und vor allem deliveroo setzt auf qualitativ höherwertiges Essen und arbeitet tatsächlich ausschließlich mit Restaurants zusammen.

Lässt man die unterschiedlichen Zielgruppen außer Acht setzt sich ganz klar Lieferando gegen die Konkurrenz durch und belegt Platz 1. Auf Platz 2 folgt Lieferheld. Den dritten Platz nimmt mit einem Punkt Vorsprung pizza.de ein. deliveroo und Foodora teilen sich den vierten Platz.

Schlussendlich entscheidet in erster Linie die Lieferadresse darüber, ob überhaupt alle Portale zur Verfügung stehen. Befindet man sich im Innenstadtbereich und hat Lust auf Essen aus dem Restaurant, aber keine Lust rauszugehen, sind deliveroo und Foodora die beste Wahl.  Wer auch eine Pizza in den Park einer kleineren Stadt bestellen möchte, ist mit Lieferheld, pizza.de oder Lieferando besser beraten.

In diesem Sinne guten Appetit.

 

Beachten Sie auch unsere anderen Vergleichs- und Testseiten zu den Themen Versicherungen, Vorsorge, Finanzen und Haushalt.

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Virenscanner Test

    Virenscanner Test

    In der heutigen Zeit ist das Internet nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. Dabei wird...

  • Video on Demand Test

    Video on Demand Test

    Wer sein eigenes Kinoerlebnis in die eigenen vier Wände verlagern möchte, muss längst nicht mehr...

  • handyanbieter-test

    Handyanbieter Test

    Haben wir das Wunschmodell eines Smartphones ins Auge gefasst, ist unser sehnlichster Wunsch nichts weiter,...

Fanden sie diesen Artikel hilfreich?