Maria Capobianco
Artikel von
Veröffentlicht: 27.12.2013
Aktualisiert: 10.02.2016

Tagesgeld Test – aktuelle Ergebnisse 2013 / 2014

Sparer haben es dieser Tage nicht leicht. Der Tagesgeld Test soll zeigen, wo kurzfristig noch gute Zinsen erhältlich sind. Welche Konditionen geboten werden und ob es sich überhaupt lohnt, Tagesgeldkonten zu nutzen. Denn aktuell sind vor allem Investitionen und Konsum attraktiv. Kredite werden sehr günstig vergeben aufgrund der geringen Leitzinsen. Sparen ist nicht mehr so attraktiv und die gebotenen Zinsen aufs Tagesgeld sinken ständig. Stiftung Warentest hat erst kürzlich einen ausführlichen Test durchgeführt. Ebenso wie FMH-Finanzberatung, welche für den TV-Sender n-tv eine Beobachtung der Tagesgeldzinsen über das ganze Jahr 2013 durchgeführt hat. Diese Ergebnisse und Testsieger sind auch für das Jahr 2014 repräsentativ und werden ihnen anschließend dargestellt.

Finanztest Tagesgeldkonto Test 2013

Insgesamt wurden 122 Banken getestet (kostenpflichtige Übersicht). Die aktuell sinkenden Zinsen für Sparer machen es schwer, die Nutzung eines Tagesgeldkontos noch zu empfehlen. Dennoch gibt es einige attraktive Angebote, welche sich durchaus lohnen können. Interessant am Test: vor allem Direktbanken können überzeugen. Oftmals sitzen diese zwar auch in Deutschland, es handelt sich jedoch um ausländische Banken, welche lediglich Filialen in Deutschland haben.

Besonders zu achten ist vor allem auf die Einlagensicherung bis 100.000 Euro. Damit das angelegte Geld auch wirklich sicher ist und am Ende nicht sogar weniger auf dem Tagesgeldkonto ist, als eingezahlt wurde.

Die großen deutschen Banken wie Commerzbank, Deutsche Bank oder Postbanken und Sparkassen konnten im Tagesgeld Test nicht überzeugen. Sie bieten im durchschnitt deutlich weniger Zinsen als die meist ausländischen Direktbanken. Hierzu gehören vor allem die ING-DiBa (1,5 Prozent), die MoneYou (1,45 Prozent) und Cortal Consors sowie die Renault Bank, welche alle mindestens einen Zins von 1,4 Prozent aufweisen können.

Gefolgt werden diese von der holländischen Rabobank und 1822 direkt mit jeweils 1,3 Prozent. Alle Banken bieten die Einlagensicherung bis 100.000 Euro an.

Weitere Testergebnisse fürs Tagesgeld 2014

Trotz der vor allem mit dem Festgeld vergleichbaren niedrigen Zinsen des Tagesgeldes, sind diese Konten bei den Deutschen immer noch überaus beliebt. Vor allem durch die Flexibilität der Verfügbarkeit des Geldes und der Sicherheit durch die Einlagensicherung. Es gibt zahlreiche interessante Angebote, jedoch meist nicht von den üblichen Verdächtigen, wie deutschen Großbanken oder den sonst so gut abschneidenden Sparkassen. Die Finanzberatung FMH hat nun eine weitere Untersuchung angestellt (Quelle), welche die Zinsen der Tagesgeldkonten über den Zeitraum von nahezu einem Jahr beleuchtet hat.

Das Ergebnis der Untersuchung wird in drei Gruppen unterteilt, wobei wir nur die Ergebnisse der ersten Gruppe darstellen möchten, da nur sie die 100.000-Sicherung des angelegten Geldes bietet.
Nun wird weiterhin unterschieden zwischen Sparern welche über eine Anlagesumme von 1.000 Euro verfügen und Sparer, welchen 50.000 Euro zur Verfügung steht.

Besonders interessant ist der Fakt, das es gar nicht darauf ankommt, ob man 1.000 oder 50.000 Euro anlegt. Ist eine Bank bei der Anlage von geringen Beträgen gut, so ist sie es meist auch für hohe. Die Tagesgeld-Top-10 bleibt also von der Anlagesumme unbeeinträchtigt.

Als beste Anbieter vom Tagesgeld im Test konnten sich folglich die RaboDirect, Renault Bank Direkt, MoneYou und NIBC Direct durchsetzen. Sie bieten allesamt eine Rendite für über 1,5 Prozent.

Erwartungen für 2014

Es wird eher erwartet, dass die Zinsen für Sparer weiter sinken werden (Quelle). Denn um die Wirtschaft anzukurbeln müssen Konsum und Investitionen gefördert werden. Dennoch gibt es auch im Bereich Tagesgeld einige interessante Angebote, welche immer noch mehr Zinsen als den Inflationszins bieten. 2014 wird kein Jahr für Sparer. Das sollte jedoch nicht davon abhalten, den einen oder anderen Euro zurückzulegen. Und Tagesgeldkonten bieten hierfür eine flexible und sichere Möglichkeit an. Nahezu alle Banken haben bereits im Jahr 2013 ihre Zinsen an das aktuell vorherrschende niedrige Zinsniveau angepasst. Darunter auch die RaboDirect, Renault Bank Direct oder die DAB Bank.

Jedoch bieten alle Banken auch Zinsgarantien an. Diese können bis zu 12 Monaten gültig sein. Nutzen Sie also jetzt noch die Testsieger im Tagesgeldkonto Test für Ihre kurzfristige Geldanlage und profitieren Sie mindestens ein Jahr von den angebotenen Zinsen.

Tagesgeldkonto Angebote 2014

Im folgenden Rechner sehen Sie, dass das Angebot der Cortal Connors sehr gut gestellt ist mit 1,4 Prozent Zinsen. Die genauen Zahlen aus dem Rechner können mit den aktuellsten Zahlen jedoch variieren (Bsp. ING-DiBa mit aktuell 1,5 Prozent). Gehen Sie daher über den Rechner direkt zum Tagesgeld-Anbieter und schauen Sie, welche Zinsen aktuell von einigen Bank angeboten werden.

Fanden sie diesen Artikel hilfreich?